Notice: Undefined variable: seo_term in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/include/flightOffersAirport.inc.php on line 7

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 744

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 719

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: description in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 965

Notice: Undefined variable: land in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 966
Günstig Fliegen Zürich, Tolle Angebote von www.fliegen.de
Der Züricher See

Der Züricher See

Die Altstadt von Zürich

Die Altstadt von Zürich

Skulpturen von Jean Tinguely in Zürich

Skulpturen von Jean Tinguely in Zürich

Ho Chi Minh City

 

Mit uns günstig fliegen nach Ho Chi Minh City für Sie ab € 863,- (inkl. Steuern/Gebühren)

Reiseziele

Ho Chi Minh City

Kontinent

Land

Städte von A-Z

Günstige Flugangebote

Günstig fliegen nach Zürich

Zürich Airport-Infos

Flughafen-Namen

Zürich Flughafen

3L-Code

ZRH

Kurzinfo

Der Züricher Flughafen ist mit 22 Millionen Passagieren der grösste Flughafen der Schweiz. Eine Skytrax-Umfrage wählte diesen zum besten Flughafen Europas.

Entfernung zur Innenstadt

12 km nördlich von Zürich

Anreise

Der Flughafen liegt im Zentrum des Schweizer Autobahnnetzes mit guten Verbindungen zu allen Städten des landes

Bahn: Der SBB-Flughafenbahnhof befindet sich im Untergeschoss des Terminals, mit regelmäßigen Zugverbindungen (alle 10 Minuten nach Zürich Hbf, Fahrtzeit: 10 Minuten) und zu anderen Städten in der Schweiz (alle 30 Min. nach Bern, Basel, St. Gallen, Luzern, Konstanz, Genf, Lausanne und Zug sowie stündlich nach Lugano).
Eine Taxifahrt vom Flughafen Zürich in die Zürcher Innenstadt kostet etwa 50 CHF (35 € ). Airport Taxi: Tel: +41 (044) 800 77 77 (Reservierung).
Der Busbahnhof befindet sich direkt hinter den Parkhäusern 2 und 3 (über Airport Shopping erreichbar). Günstig fliegen nach Zürich und sich einen günstigen Transfer in fast alle Städte der Schweiz sichern! Elf Buslinien (Internet: www.vbg.ch) verkehren zwischen dem Flughafen und Zielen in die Umgebung. Ein ausgezeichnetes Nachtbus-Netz verbindet den Flughafen mit Zielen in der ganzen Schweiz.

Parken

Die Parkhäuser 1, 2 und 3 sind direkt mit den Gates verbunden. Die Parkhäuser 1 und 2 verfügen über 2300 Parkplätze. Rund 1200 günstigere Parkplätze bietet das Parkhaus 5. (mit 10 Minuten Fußweg). Neu ist das Parkhaus 6.
500 Langzeitparkplätze bietet P60 (10 Min. Fußweg). Die Bushaltestelle ‚Werft’ mit den Buslinien 732, 759 und 768 liegt ganz in der Nähe. Die Busse fahren alle 15 Minuten direkt zum Busbahnhof am Flughafen (Check-in 3).

Info-Telefon

(043) 816 22 11

Homepage

www.flughafen-zuerich.ch

 nach oben

Verkehrsmittel

Straßenverkehr

Die Autobahnen führen fast bis in die Innenstadt. Leider ist das Parken in der Stadt ein Problem. Eine Broschüre mit ausgewiesenen Parkplätzen bietet die Polizei und die Touristeninformation (im Hauptbahnhof oder Tödistraße 7) an.

Flugzeug

Günstig fliegen nach Zürich ab Frankfurt in

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Straßenbahnen sind äußerst effizient und leicht zu benutzen (Tel: (08 48) 801 880. Internet: ). Die öffentlichen Verkehrsmittel sind von 05.30-00.00 Uhr in Betrieb. Fahrkarten müssen vor dem Einsteigen an Fahrkartenautomaten gekauft werden, die sich an allen Haltestellen der Straßenbahnen und Busse und in den Bahnhöfen befinden.
Als öffentliche Verkehrsmittel dienen die berühmten ‚Limmatschiffe’, die vom Landesmuseum bis ins untere Seebecken fahren. Fährverbindungen bilden einen wichtigen Teil des öffentlichen Verkehrs in der Stadt. Die wichtigste Fähranlegestelle befindet sich am Bürkliplatz, der mit den Straßenbahnlinien 2, 5, 8, 9 und 11 und den Buslinien 161 und 165 erreicht werden kann.

Taxi

Ein obligatorisches Trinkgeld von 15% ist im Fahrpreis mit inbegriffen (Grundgebühr und Kilometerpreis). Für Gepäcktragen gibt man generell ein Trinkgeld.

Reiseverbindungen

 

 nach oben

Allgemeine Hinweise

Info & Adressen

Zürich Tourismus
Stampfenbachstrasse 52, CH-8021 Zürich
Tel: (044) 215 40 40. Fax: (044) 215 40 99.
E-Mail: information@zuerich.com
Internet: www.zuerich.com

Schweiz Tourismus
Rossmarkt 23, D-60311 Frankfurt/M. (nur für Reisebranche)
Postanschrift: Postfach 160754, D-60070 Frankfurt/M.
Tel: (069) 25 60 01 26 (Reisebranche), (00800) 10 02 00 30 (europaweite Hotline für Informationen, Buchungen und Prospektversand, gebührenfrei, Mo-Fr 08.00-19.00 Uhr). Fax: (00800) 10 02 00 31 (europaweite Nummer, gebührenfrei).
E-Mail: info@myswitzerland.com
Internet: /www.myswitzerland.com/

Nützliche Tipps

1 Schweizer Franken = 100 Rappen oder Centimes. Währungskürzel: sfr, CHF (ISO-Code).
Auf Flughäfen und an Bahnhöfen gibt es Wechselstuben, 06.00-21.00/23.00 Uhr geöffnet). Auch Hotels können Geld wechseln.

Post

Briefe sind bis zu 3 Tagen unterwegs. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Fr 07.30-12.00 und 13.45-18.30 Uhr, Sa 07.30-11.00 Uhr.

Telefon

Anrufe aus dem Ausland: +41 für Schweiz.

Trinkgeld

In der Schweiz ist das Trinkgeld in der Regel schon im Preis inbegriffen. Wer in Restaurants dennoch zehn bis fünfzehn Prozent Trinkgeld gibt, belohnt den guten Service.

Auskunft

Schweiz Tourismus
Postfach 160754, D-60070 Frankfurt/M.
Tel: (00800) 10 02 00 30 (europaweite Hotline für Informationen, Buchungen und Prospektversand, gebührenfrei, Mo-Fr 08.00-19.00 Uhr).
Internet: www.myswitzerland.com

Schweiz Tourismus
Postfach 695, CH-8027 Zürich
Tel: (00800) 10 02 00 30 (europaweite Hotline für Informationen, Buchungen und Prospektversand, gebührenfrei).
Internet: www.myswitzerland.com

Bloss nicht!

Günstig fliegen nach Zürich und ein paar Dinge beachten:
Schweizer sagen nie zu einem Franken Fränkli!
Einen weiteren Minuspunkt handelt man sich ein, wenn man im Sommer Fondue isst. Das machen wirklich nur die Touristen! Für die Schweizer gehört das Fondue nämlich zur kühleren Jahreszeit und in die Abendstunden.

Eine weitere Eigenart ist das Weglassen des ‚i’ im Wort Zürich. Wer sich nicht als Tourist outen möchte lässt es weg und und sagt statt ‚Züricher Bahnhof’ eben ‚Zürcher Bahnhof’.

Diplomatische Vertretungen

Botschaft der Schweizerischen Eidgenossenschaft
Otto-von-Bismarck-Allee 4a, D-10557 Berlin
Tel: (030) 390 40 00.
Internet: www.eda.admin.ch/berlin
Mo-Fr 09.00-12.00 (Publikumsverkehr), Mo-Fr 08.00-12.30 Uhr und 13.30-17.00 Uhr (tel. Anfragen).
Generalkonsulate in Düsseldorf, Frankfurt/M., Hamburg, München und Stuttgart. Honorarkonsulat in Dresden und Emmendingen bei Freiburg i. Br.


Botschaft der Schweizerischen Eidgenossenschaft
Prinz-Eugen-Straße 7, A-1030 Wien
Tel: (01) 795 05.
Internet: www.eda.admin.ch/wien
Mo-Fr 09.00-12.00 Uhr.

Ein- und Ausreise / Zoll

Reisende aus den EU-Länder können mit einem gültigen Personalausweis einreisen. Allgemein ist der Reisepass erforderlich, der bei Visumpflicht (bis 90 Tage) noch mindestens 3 Monate über das Visum hinaus gültig sein muss.
Zollfrei eingeführt werden dürfen 200 Zigaretten,
1 l Spirituosen oder 4 l Tafelwein und Waren bis zum Gesamtwert von 430 Euro.
Einfuhrverbot besteht für Betäubungsmittel, Elfenbein, Absinth. Strenge Regelungen bestehen für die Einfuhr von Fleisch und Fleischwaren, Giften, Schusswaffen und Munition, Erde, Pflanzen und pflanzliches Material.

Gesundheit

Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken.
Auch die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird durch Zecken übertragen
Hepatitis B kommt vor und eine Impfung wird bei längerem Aufenthalt empfohlen.
Die Masern bleiben in der Schweiz ein Problem. Reisende sollten unbedingt ihren Impfschutz oder eine mögliche Immunität (durch eine überstandene Masernerkrankung) überprüfen.

Geographische Lage

Die Schweiz grenzt im Westen an Frankreich, im Norden an Deutschland, im Osten an Österreich und das Fürstentum.
Zürich ist die größte Stadt der Schweiz und Hauptort des Kantons Zürich und liegt am unteren Ende des Zürichsees, eingebettet zwischen dem Uetliberg und dem Zürichberg im Osten.

Klima

Zürich liegt im Bereich der gemäßigten Klimazone. Die Winde kommen entweder aus westlicher Richtungen, die oft Niederschlag heranführen und andererseits aus Ost/Nordost (Bise), welche meist kühlere Witterungsphasen mit sich bringen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die Schweiz zählt zu den leistungsstärksten Volkswirtschaften Europas.
Die Schweiz ist ein kleines, dicht besiedeltes Land. Sie verfügt weder über nennenswerte Vorkommen an Rohstoffen noch über genügend landwirtschaftliche Nutzfläche, um den eigenen Bedarf zu decken.
Handelsabteilung der Botschaft der Schweizerischen Eidgenossenschaft
Otto-von-Bismarck-Allee 4a, D-10557 Berlin
Tel: (030) 390 40 00.
Internet: www.botschaft-schweiz.de

Einwohner

369.627

Religionen

vor allem römisch-katholisch und evangelisch-reformiert

Politik

Parlamentarischer Bundesstaat seit 1848.

  nach oben

Ausgehen

Angesagt!

Absolut ‚in’ in Zürich sind Salsa-Abende: die ‚Forecast Bar’ veranstaltet ‚After Work Salsa’ (ab 20 Uhr, Niederdorfstr. 63, Tram: Central). Jeden Freitag ab 23 Uhr gibt es im ‚El Cubanito’ die größte Salsaparty der Stadt (Bleicherweg 5, Tram: Börsenstrasse). Ein besonderes Tanzerlebnis bietet sich im Sommer jeden Samstag auf dem Salsaschiff (Einstieg um 19.30 Uhr am Bürkliplatz, Eintritt 22 CHF, Salsa-Crashkurs 19.45 bis 20.15 Uhr).
Gruftis und Anhänger des New-Wave-Sounds der 1980er-Jahre bevorzugen an jedem Mittwoch den Unterhaltungstempel X-tra (22-3 Uhr, Eintritt frei, Limmatstr. 118, Tram: Limmatplatz).
Disko, Bar und Restaurant in einem ist das ‚Kaufleuten’, das in einem ehrwürdigen Saal untergebracht ist: Di-Do 19-2, Fr/Sa bis 4 Uhr, Pelikanstr. 18, Tram: Sihlstrasse.

 nach oben

Einkaufen und Shopping

Kaufhäuser

Ein wirklich altmodisches Lebensmittelgeschäft ist das ‚Schwarzenbach Kolonialwaren’: Dörrfrüchte, Kaffeesorten und leckere Süßigkeiten werden in allen Sorten und Varianten angeboten (mit Café nebenan): Münstergasse 15, Tram: Rathaus.
Moderner dagegen ist der Gourmetladen ‚Globus’: Löwenplatz/Pestalozzianlage, Tram: Bahnhofstrasse.
Das ‚Sprüngli’ ist bekannt für seine Süßigkeiten ‚Truffes du jour’ und die ‚Luxemburgerli’. Filialen gibt es am Hauptbahnhof, in der Löwenstrasse, am Bahnhof Stadelhofen und in der Bahnhofstr. 21.

Liebhaber von Düften aller Art sollten den ‚Farfalla Duftladen’ aufsuchen: Seefeldstr. 18, Tram: Kreuzstrasse.

Kunst & Handwerk

Schweizer Uhren, volkstümliche Handarbeiten wie Stickereien und Spitzenwaren, Leinen, Berner Holzschnitzereien, Schokolade, Bergkäse und Schweizer Taschenmesser sind beliebte Waren, die in der Schweiz eingekauft werden. Günstig fliegen nach Zürich und exclusiv einkaufen ist eine lohnende Angelegenheit!
Eine ausgezeichnete (und kostspielige) Adresse für traditionelles Handwerk ist das ‚Schweizer Heimatwerk’: Kuhglocken und andere volkstümliche Gegenstände finden sich neben modernem Kunsthandwerk: Bahnhofstr. 2, Tram: Börsenstrasse; Rudolf-Brun-Brücke.

Märkte

Ob Flohmarkt oder Antiquitätenmarkt bleibt dahingestellt – hier kann man sehr schöne Stücke finden: Bürkliplatz, Mai bis Okt. Sa 7-16 Uhr; Kanzleiareal, ganzjährig Sa 7-16 Uhr, Kanzleistr. 56, Tram/Bus: Helvetiaplatz).

Mode

Der Laden ‚Fabric Frontline’ in der Ankerstrasse 118 bietet freche Seidenstoffe in modischem Ambiente: Schals, Krawatten, Bettwäsche und Geschenkartikel.

 nach oben

Übernachten

Hostels

Das sehr günstige und zentral gelegene ‚Hotel Krone’ am Limmatquai befindet sich in der neuen Fußgängerzone und ist in knapp fünf Minuten vom Hauptbahnhof Zürich erreichbar. Einzelzimmer ab 69 CHF: Limmatquai 88, Telefon +41 44 251 42 22.

Hotels

Günstig fliegen nach Zürich und eine preiswerte Unterkunft sorgen für einen spannenden und entspannten Urlaub! Das sehr günstige und zentral gelegene ‚Hotel Krone’ am Limmatquai befindet sich in der neuen Fußgängerzone und ist in knapp fünf Minuten vom Hauptbahnhof Zürich erreichbar. Einzelzimmer ab 69 CHF: Limmatquai 88, Telefon +41 44 251 42 22.

 nach oben

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Top-Highlights

Wahrzeichen der Stadt Zürich ist das ‚Grossmünster’ mit der mächtigen Doppelturmfassade.
Auch die idyllische Zürcher Altstadt mit Neu- und Rindermarkt bietet sich an für einen wunderschönen Spaziergang durch die Gassen mit kleinen Handwerksbetrieben und Geschäften. Günstig fliegen nach Zürich wird hier zu einem wohltuenden Urlaubserlebnis! Der ‚Rosenhof’ ist nur durch enge Tordurchfahrten zu erreichen und bietet donnerstags und samstags einen esoterischen Kuriositätenmarkt. Auf allen vier Seiten des Platzes befinden sich Restaurants, Cafés und Bars.
In der ‚Fraumünsterkirche’ sollte man auf keinen Fall die sehr sehenswerten Glasfenster von Marc Chagall verpassen. Die Fenster des nördlichen Querhauses schuf zwischen 1930 und 1945 Augusto Giacometti.
Eine weltweit einzigartige Sammlung aus 25000 sukkulenter Pflanzen befindet sich in der ‚Städtischen Sukkulentensammlung’ mit Herbarium und Samensammlung. Sprechstunde für Sukkulentenfans: Tgl. 9-11.30, 13.30 bis 16.30 Uhr. behindertengerecht, Mythenquai 88, www.sukkulenten.ch, Tram: Brunaustrasse/Bus: Landiwiese
Empfehlenswert ist außerdem:
der Besuch des Zürcher Zoos mit Urwaldhalle und wunderbar artgerechten Tiergehegen;
eine Fahrt auf einem Limmatschiff:
der Besuch der Schiffbauhalle mit Theater, Musik und Restaurants.

Museen

Das 1910 eröffnete ‚Kunsthaus’ bietet neben Alter Kunst, und Klassischer Moderne (Monet, der Nabis-Gruppe, Munch über Kokoschka, Picasso, Chagall, Rodin, Giacometti etc.) auch internationale, zeitgenössische Kunst von internationalem Ruf: Di-Do 10-21, Fr-So 10-17 Uhr, behindertengerecht, Tel. 04 42 53 85 44, Heimplatz 1, www.kunsthaus.ch, Tram/Bus:

Zusammen mit der Kunsthalle befindet sich auch das ‚Migros Museum für Gegenwartskunst’ auf dem Geländet der Brauerei Löwenbräu in der Limmatstraße 270. Schwerpunkt ist moderne, junge Kunst mit Installation und Video: Di-Fr 12-18, Sa/So 11-17 Uhr, Limmatstr. 270, www.migrosmuseum.ch.

Vorchristliche Zeitmessinstrumente zeigt das ‚Museum der Zeitmessung Beyer’: Schattenstäbe, Sonnen-, Öl-, Sand- und Wasseruhren, Eisen- und Schweizer Holzräderuhren, Marineuhren, Navigationsinstrumente; Mo-Fr 14-18 Uhr, im Tiefparterre des Uhrengeschäfts Beyer, Bahnhofstr. 31, www.beyer-ch.ch.

Ein weiteres schönes Museum ist das ‚Zürcher Spielzeugmuseum’ mit Spielwaren aus ganz Europa vom Ende des 18. Jhs. bis Anfang des 20. Jhs. Mit Puppenstuben, Eisenbahnen, Kinderbücher sowie Brett- und Gesellschaftsspiele. Mo-Fr 14-17, Sa 13-16 Uhr, Tel. 01 211 93 05, Fortunagasse 15, www.spielzeugmuseum.ch, Tram: Rennweg

Bauwerke

Sehenswert und ein Wahrzeichen der Stadt ist das monumentale ‚Grossmünster’ mit frühesten Teilen aus dem späten 11. Jahrhundert.
Die lange Bauzeit ist an den Türmen abzusehen, deren Stil sich von unten nach oben verändert: romanisch bis zur Firsthöhe, gotisch bis zur Galerie, abgeschlossen mit hohen Spitzhelmen, die nach einem Turmbrand durch neogotische Hauben ersetzt und vom Schriftsteller Victor Hugo als ‚hässliche Pfefferbüchsen’ bezeichnet wurden: Turmbesichtigung möglich, Mitte März-Okt. Mo bis Sa 9.15-17, So 12.30-17, Nov. bis Mitte März Mo-Sa 10-17, So 13-17 Uhr, Tram: Helmhaus

Ausflüge

Von Zürich lohnt sich ein Ausflug nach Winterthur, der zweitgrößten Stadt des Kantons. Sie liegt nur 25 km nordöstlich von Zürich und kann mit dem Zug vom Hauptbahnhof in 20 Min. erreicht werden. Sehenswert ist neben dem Fotomuseum auch die ‚Sammlung Oskar Reinhart am Römerholz’ (Haldenstraße 95, Do-So von 10.00-17.00 Uhr) mit bedeutenden Werken der Alten Meister und der französischen Impressionisten.
Das mittelalterliche Städtchen ‚Rapperswil’ ist ebenfalls nur 25 km entfernt und bietet romantische Gassen und Restaurants am Seeufer.

Stadtspaziergänge

Neben der Promenade am Seeufer gibt es rund um die Stadt zahlreiche markierte Wege, die sich ideal zum Spazierengehen und Joggen eignen. Von Zürich Tourismus, Bahnhofbrücke 1 (Tel: (044) 215 40 88. Internet: www.zuerich.com) werden neben normalen Rundgängen auch maßgeschneiderte Gruppenführungen veranstaltet. Der Treffpunkt ist normalerweise vor der Touristeninformation; 20 sfr (Ermäßigungen erhältlich).
Die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft, Mythenquai 333 (Tel: (044) 487 13 33, Internet: www.zsg.ch) bietet von April-Okt. Rundfahrten auf dem Zürichsee an. Die Abfahrt erfolgt vom Bürkliplatz ( 5,40 - 33 CHF).

 nach oben

Veranstaltungen

Theater

Das ‚Theaterhaus Gessnerallee’ bietet vielen Freien Theatergruppen eine hervorragende Heimstätte für ihre Auftritte. Auch das dazugehörige Restaurant ‚Reithalle’ ist zu empfehlen: Gessnerallee 8, Vorverkauf: Tel. 01 212 00 83, Tram/Bus: Kaserne.

Musik

Liebhaber des Blues und Jazz’ sind im ‚The Gig’ genau richtig: Live-Auftritte von bekannten und jungen Musikern werden jeden Abend (außer Sonntag) geboten: Kein Eintritt, Topfkollekte, ab 21 Uhr. Fraumünsterstr. 14, Tram: Paradeplatz.

Sport

Die unzähligen Skiorte sind die Hauptattraktion des Landes.
Gute Wassersportmöglichkeiten gibt es auf vielen Schweizer Seen.
Auch die Schweizer Berge sind ideal für Bergwanderer und erfahrene Bergsteiger. Gute Ausrüstung wird unbedingt empfohlen.

Oper

Überragend ist das Zürcher Opernhaus mit internationaler Besetzung am Theaterplatz: Tel. 01 268 66 66, Tram: Opernhaus/Bahnhof Stadelhofen.

Feste & Events

Wie fast überall in der Schweiz wird im Februar ausgiebigst die Zürcher Fasnacht mit ‚Guggenmusiken’, Maskenbälle und einem Umzug gefeiert. Günstig fliegen nach Zürich und dieses faszinierende Fest erleben! Wer zu dieser Zeit anreist, hat alles richtig gemacht. Unter Umständen muss allerdings mit höheren Übernachtungskosten gerechnet werden.
Am dritten Montag im April startet das ‚Sechseläuten’, das Fest der Zünfte mit Umzügen in historischen Kostümen. Zum Schluss finden sich alle auf der Sechseläuten-Wiese beim Bellevue rund um den ‚Böögg’ ein. Der mit Knallfröschen gespickte Schneemann aus Watte wird um 18 Uhr in Brand gesteckt und vertreibt den Winter.
Im Juni wird das europaweit wichtigste Festival für südamerikanische Musik in Zürich gefeiert: ‚Tropical Caliente’: Info: www.caliente.ch.
Eines der ältesten Brauchtümer der Stadt ist das Knabenschießen am 2. Septemberwochenende. Die 12- bis 16-jährige Knaben und Mädchen müssen sich im Wettschießen mit dem Gewehr messen.
Auch das Silvesterfest wird in Zürich auf dem Bürkliplatz und an den Ufern der Limmat mit Champagner und großem Feuerwerk im Seebecken gefeiert.

Freizeit

Der Zürcher Zoo ist weltbekannt für seine artgerechten Großgehege. Leoparden, Bären und andere Tiere leben in ihrer natürlichen Heimat nachempfundenen Umgebung. In einer riesigen Urwaldhalle wird das Ökosystem von Madagaskar gezeigt: tgl. 9-18, im Winter 9-17 Uhr (Masoala- Regenwaldhalle ab 10 Uhr), Eintritt 22 CHF, Zürichbergstr. 221, www.zoo.ch, Tram: Zoo.

Kinos

Cineaten lieben das Programmkino ‚Filmpodium’ mit bestimmten Themenschwerpunkt: Nüschelerstr. 11, Tel. 01 211 66 66, Tram: Sihlstrasse.
Beim Lunchkino werden Vorpremieren von neuesten Filmen gezeigt, die noch nicht im normalen Programm zu sehen sind. Dazu werden Getränke und Sandwiches gereicht: (Sept.-Juni, tgl. 12.15-14 Uhr, Eintritt 14 CHF, Programminfo unter www.lunchkino.ch, Arthouse Le Paris, Stadelhofer-Platz, Tram: Stadelhofen).

 nach oben

Essen und Trinken

Kulinarische Spezialitäten

Weltbekannt sind die Schweizer Käsesorten Emmentaler, Appenzeller, Gruyère und Tête de Moine. Sehr beliebt sind auch Gerichte aus geschmolzenem Käse wie Raclette oder Käsefondue (im Topf mit Wein erhitzter Käse, in den Weißbrotstücke getunkt werden). Eine der vielen regionalen Spezialitäten ist das Bündnerfleisch (getrocknetes Rindfleisch).

Bars & Kneipen

In der ‚In’-Bar ‚Acapulco’ ist es Kult an jedem Sonntagabend Karaoke zu singen. Ein Besuch ist auf jeden Fall äußerst unterhaltsam, auch wenn man nicht genug Mut zum Mitsingen aufbringt.
Einen wunderbaren Blick von der Kuppel der Sternwarte hat man in der ‚Jules-Verne-Bar’: Mo-Do 11 bis 24, Fr/Sa bis 1, So 15-22.30 Uhr, Uraniastr. 9 (Lifteingang in Brasserie Lipp), Tram: Rennweg.

Cafés

Eine heiße Schokolade im ‚Schober’ ist schon ein Erlebnis. Auch die exzellenten Gipfeli (Hörnchen) sollte man unbedingt probieren: tgl. geöffnet, Napfgasse 4.

Gartenlokale

Ein japanisches Gartenrestaurant erster Klasse ist das ‚Sala of Tokyo’: So/Mo geschl., Limmatstr. 29, Tel. 01 271 52 90, Tram: Sihlquai.

Restaurants

Die Zürcher ‚Bierhalle Kropf’ bietet eine rustikale Schweizer Küche in einem herrlichen Jugendstilambiente und einer schönen Altstadtterrasse: So geschl., In Gassen 16, Tel. 01 221 18 05, Tram: Paradeplatz.
Das spanische ‚El Parador’ serviert hervorragende Fischgerichte und Desserts: So geschl., Sa nur abends, Luisenstr. 43, Tel. 043 366 88 85.
Wer ein ausgefallenes Ambiente mit guter Küche liebt ist in der ‚Giesserei Oerlikon’, die etwas außerhalb liegt, genau richtig: So nur abends, Fr abends und Sa nur geschl. Gesellschaften, Tel. 01 311 70 44, Birchstr. 108, Tram: Regensbergbrücke.
Bereits 100 Jahre alt ist das vegetarische Restaurant ‚Hiltl Vegi’ mit indischem Büfett: tgl. geöffnet, Sihlstr. 28, Tel. 01 227 70 00, Tram: Rennweg.

 nach oben