Notice: Undefined variable: seo_term in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/include/flightOffersAirport.inc.php on line 7

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 744

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 719

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: description in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 965

Notice: Undefined variable: land in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 966
Günstig Fliegen Seattle, Tolle Angebote von www.fliegen.de
Die Skyline von Seattle

Die Skyline von Seattle

Seattle: Achterbahn im Vergnügungspark

Seattle: Achterbahn im Vergnügungspark

The Space Needle in Seattle

The Space Needle in Seattle

Ho Chi Minh City

 

Mit uns günstig fliegen nach Ho Chi Minh City für Sie ab € 863,- (inkl. Steuern/Gebühren)

Reiseziele

Ho Chi Minh City

Kontinent

Land

Städte von A-Z

Günstige Flugangebote

Günstig fliegen nach Seattle

Seattle Airport-Infos

Flughafen-Namen

Seattle-Tacoma International Airport

3L-Code

SEA

Kurzinfo

Der ‚Sea-Tac’ ist der internationale Flughafen der Städte Seattle und Tacoma im US-Bundesstaat Washington. Mehr als 20 Fluglinien starten hier und befördern mehr als 32 Millionen Passagiere im Jahr.

Entfernung zur Innenstadt

19 km südlich von Seattle; 32 km nördlich von Tacoma.

Anreise

Anfahrt mit Pkw: Von Norden kommend nimmt man die Interstate I-5 zur Ausfahrt 154 B und fährt nach Westen auf der State Route 518 zur ‚Sea-Tac Airport’ Ausfahrt.
Von Süden kommend nimmt man die Interstate I-5 zur Ausfahrt 154 und fährt nach Westen auf der State Route 518 zur Flughafenausfahrt.
Von Osten kommend nimmt man die Interstate I-405, die in die State Route 518 übergeht, zur Flughafenausfahrt.
Taxis und Busse stehen auf der dritten Etage der Parkgarage zur Verfügung.
Günstig fliegen nach Seattle und sich einen günstigen Transfer in die Innenstadt sichern!
Die Metro Transit-Buslinien 140, 174 und 194 (Internet: www.metrokc.gov/ ) sowie die ‚Sound Transit’ Buslinien 560 und 574 (Internet: www.soundtransit.org/ ) fahren durchgehend nach Seattle (Fahrtdauer: ca. 30 Min.) Die ‚Gray Line’- Express-Busse verkehren im 30-Minuten-Takt und fahren die größeren Hotels in Seattle an. Greyhound- und Quick Shuttle-Busse fahren zu weiter entfernten Zielen.

Parken

Das Flughafen-Parkhaus befindet sich auf der vierten Etage und ist mit dem Hauptterminalgebäude verbunden. Parkplätze für Kurz- und Dauerparker sowie Behindertenparkplätze sind vorhanden. Die Parkautomaten befinden sich an den Ausgängen zu den Fußgängerstegen auf der 4. Ebene des Parkhauses.

Info-Telefon

+1 (206) 431 44 44

Infoschalter gibt es in den nördlichen und südlichen Bereichen des Hauptterminals in der Nähe der B und C/D Checkpoints. Flughafenmitarbeiter in roten oder blauen Uniformen sind Fluggästen jederzeit behilflich. Die ‚Washington State Visitors Information’ befindet sich auf der Ebene der Gepäckausgabe (Tel: (206) 433 52 18). Der Empfangsdienst ‚Operation Welcome’ (Tel: (206) 433 53 67) ist in 20 Sprachen behilflich und ein japanischer Informationsschalter befindet sich auf der Ebene der Gepäckausgabe.

Homepage

www.portseattle.org/seatac/default.htm

 nach oben

Verkehrsmittel

Flugzeug

Günstig fliegen nach Seattle ab Frankfurt in 10 Stunden und 15 Min.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Stadt ist an drei Linien des Fernzugnetzes ‚Amtrak’ angeschlossen, die jeweils einmal pro Tag fahren: den ‚Cascades’ (vom kanadischen Vancouver nach Eugene in Oregon), den ‚Coast Starlight’ (von Seattle ins kalifornische Los Angeles) und ein Zugteil des ‚Empire Builder’ (von Seattle nach Chicago).
Der ‚Sounder Commuter Rail’ fährt mehrmals täglich in die benachbarte Stadt Tacoma (South Line) sowie nach Everett (North Line).
Alle Züge fahren von der ‚King Street Station’ am Südrand des Stadtzentrums ab.
Die Fernbusgesellschaft ‚Greyhound Lines’ unterhält zwei Stationen in Seattle. Nach Norden (Bellingham und Vancouver), nach Osten (Spokane), nach Südosten (Yakima, Pasco und Boise in Idaho) sowie in Richtung Süden (Tacoma, Olympia und Portland in Oregon).

Mietwagen

Zur Automiete genügt der nationale Führerschein. Kleinere Firmen verlangen manchmal auch den internationalen Führerschein. Günstiger ist es oft den Wagen bereits zu Hause zu buchen, da Steuern und Versicherungen dann inklusive sind. Vor Ort wird die Vollkaskoversicherung (loss/damage waiver) zusätzlich mit mindestens $ 18 pro Tag berechnet. Die Preise pro Tag liegen bei $ 40 bzw. $ 220 pro Woche. Das Mindestmietalter ist 21 Jahre, in manchen Staaten 25 Jahre. Wird der Wagen in einer anderen Stadt abgegeben, wird eine ‚drop-off-charge’ hinzugerechnet.

Reiseverbindungen

 

 nach oben

Allgemeine Hinweise

Info & Adressen

Visit USA Committee Germany e.V.
(Dachverband der Fremdenverkehrsämter der US-Bundesstaaten in Deutschland)
mainoffice Business center
Mainzer Landstraße 176, D-60327 Frankfurt/M.
Tel: (0700) 84 74 88 72.
Internet: www.vusa-germany.de
Mo-Fr 09.00-18.00 Uhr (telefonische Auskünfte)

US-Infos.de
dlp software und reiseservice GmbH
Bruckner Straße 21, D-71573 Allmersbach im Tal
Tel: (07054) 92 82 50.
Internet: www.us-infos.de

Travel Industry Association of America
1100 New York Avenue, NW, Suite 450, US-Washington, DC 20005-3934
Tel: (202) 408 84 22.
Internet: www.tia.org oder www.discoveramerica.com

Nützliche Tipps

Für die USA-Reise ist eine Kreditkarte unverzichtbar (auch Euro/Mastercard). Ansonsten wird die Mitnahme von ausreichend Reiseschecks in US-Dollar empfohlen.
Die Netzspannung beträgt 110/120 V, 60 Hz. Adapter oder duale Stromschalter sind erforderlich.

Post

Die Postämter in den USA sind Mo-Fr 9-17, manche auch Sa 9-12 Uhr geöffnet. Briefmarken können auch in Hotels und Apotheken gekauft werden. Die Luftpost nach Europa ist bis zu einer Woche unterwegs. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Sa 09.00-17.00 Uhr. In den Großstädten sind die Hauptpostämter 24 Std. lang geöffnet.

Telefon

Bei Ortsgesprächen wählen Sie nur die 7-stellige Nummer. Ein Ferngespräch wird eingeleitet mit der 1 und der anschließenden, 3-stelligen area code. Das Telefonieren in Hotels ist teuer. Preiswerter ist es mit einer Telefonkreditkarte (z. B. AT&T Telephone Card), die europäische Kreditkarteninhaber kostenlos beantragen können.

Trinkgeld

In Restaurants sind 15 % Trinkgeld üblich (incl. Bedienungsgeld). Kellner, Taxifahrer und Friseure erhalten 15%, Gepäckträger 1-2 US$ pro Gepäckstück und Zimmermädchen 1-2 US$ pro Tag.

Bloss nicht!

Günstig fliegen nach Seattle unbedingt ein paar wichtige Dinge beachten:
Bei einem Überfall sollte man nie die Situation zuspitzen lassen, sondern alles tun was der wahrscheinlich bewaffnete Gangster verlangt! Man sollte auf jeden Fall dunkle und menschenleere Gegenden vermeiden. Auch bei Auffahrunfällen sollte man zunächst im Auto bleiben, um sich einen Überblick zu verschaffen. Notfalls sollte man Gas geben und danach umgehend die Polizei verständigen.
Rauchen ist in Restaurants und in öffentlichen Einrichtungen und Plätzen verboten. Auch müssen die Raucher mindestens 8 Meter Abstand von den Innenräumen wahren.
Bloß nicht nackt in die Sauna gehen! Auch die nasse Badekleidung wird unter einem Handtuch gewechselt!

Diplomatische Vertretungen

Botschaft der USA
Pariser Platz 2, D-10117 Berlin
Postanschrift: Clayallee 170, D-14195 Berlin
Tel: (030) 238 51 74.
Internet: www.german.germany.usembassy.gov
Mo-Fr 08.30-17.30 Uhr.

Konsularabteilung der Botschaft
Clayallee 170, D-14195 Berlin
Tel: (0900) 185 00 55 (Live-Operator-Visaservice; 1,86 Euro/Min., Mo-Fr 07.00-20.00 Uhr, Informationen, Terminvereinbarung und Formularbestellung).
Internet: www.usvisa-germany.com
Generalkonsulat mit Visumerteilung in Frankfurt/M. (Tel: (069) 753 50) und München (Tel: (089) 288 80). Generalkonsulate ohne Visumerteilung in Düsseldorf (Tel: (0211) 788 89 27), Hamburg (Tel: (040) 41 17 11 00) und Leipzig (Tel: (0341) 21 38 40). Konsularagentur in Bremen (0421) 301 58 60).

Ein- und Ausreise / Zoll

Bei EU-Staatsbürgern (Staatsangehörige der Länder, die am Visa Waiver-Programm (VWP) teilnehmen) genügt für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen der Reisepass. Dieser muss bis mindestens zur gebuchten Ausreise gültig sein. Auf dem Hinflug wird ein Einreiseformular und eine Zollerklärung ausgefüllt und mit dem Reisepass vorgelegt. Hinweis: Diese grünen I-94 W-Formulare, sollen Ende des Sommers 2010 endgültig wegfallen.
Vorsicht bei vorläufigen Reisepässe, sind nicht zur visumfreien Einreise nicht zugelassen!
Seit dem 12. Januar 2009 müssen Deutsche vor einer beabsichtigten visumfreien Einreise auf dem See- oder Luftweg in die USA (auch Transit) zwingend via Internet eine gebührenfreie elektronische Einreiseerlaubnis („Electronic System for Travel Authorization“-ESTA-) einholen. Achtung: Fluggesellschaften sind seit 2010 verpflichtet, Reisende ohne gültige ESTA-Genehmigung bereits beim Check-in zurückzuweisen.
Auf der Visa-Informationsseite der US-amerikanischen Botschaft www.us-botschaft.de können aktuelle Visa-Regelungen und Visa-Antragsformulare abgerufen werden.
Folgende Artikel dürfen zollfrei in die USA eingeführt werden:
200 Zigaretten
0,94 l alkoholische Getränke;
Geschenke bis zum Wert von 100 US$*.
Verboten ist die Einfuhr von: Narkotika, Absinth, biologische Materialien, Saatgut, (Schuss)waffen und Munition, gefährliche Gegenstände (Feuerwerkskörper, giftige Artikel), pornografische Artikel, sowie kubanische Zigarren, haitianische Souvenirs aus Leder sowie Gegenstände, die aus dem Iran stammen.

Gesundheit

Besondere Impfungen sind für die USA nicht vorgeschrieben. Verschreibungspflichtige Medikamente für den persönlichen Gebrauch dürfen eingeführt werden.
Es besteht das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken. Schutz bietet hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.
Tollwut kommt landesweit vor.
Außerdem wird vor der Viruserkrankung Westnil-Fieber gewarnt, die durch infizierte Mücken übertragen wird (geringes Risiko, Mückenschutz).
Notfallbehandlungen erfolgen gegen Vorkasse oder direkte Bezahlung. Andere Behandlungen werden ohne Nachweis einer Versicherung oder Kaution oft abgelehnt. Günstig fliegen nach Seattle und dringend eine Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen (mit Rückholversicherung, mindestens 500 000 Euro)! Man sollte sich die Rechnungen für die Kostenerstattung möglichst genau aufschlüsseln lassen!

Geographische Lage

Seattle ist die größte Stadt im Nordwesten der Vereinigten Staaten und Verwaltungssitz des King County im US-Bundesstaat Washington. Die Stadt Seattle liegt an den Ufern des ‚Lake Washington’ und des ‚Puget Sound’, ein fjordartiger Meereseinschnitt mit unzähligen Inseln und Wasserarmen.

Klima

Seattle verfügt über ein maritimes Klima mit feuchtwarmen Monaten (September bis Anfang Juni) und auch aride (d.h. die Verdunstung übersteigt den Niederschlag) Monaten (Ende Juni bis Ende August). Günstig fliegen nach Seattle sollte man am besten im Sommer, da es fast gar nicht regnet (im Winter bis zu 140 mm im Monat). Die Temperaturen sind mild.

Wirtschaft und Infrastruktur

Einen wichtigen Faktor in der Wirtschaftsentwicklung Seattles spielt die 1916 gegründet Firma Boeing. Zwar zog Boeing 2001 seinen Hauptsitz aus Seattle ab und verlegte ihn nach Chicago, doch blieb der Region Seattle der Sitz der Verkehrsflugzeugsparte und einiger Boeing-Werke sowie der Boeing Employees Credit Union (BECU) erhalten.
In den vergangenen Jahren hat sich Seattle zu einem Zentrum der IT-Branche entwickelt (z.B. Microsoft in Redmond). In Seattle ansässig ist auch die weltweit bekannte Kaffeehauskette ‚Starbucks’.

Geschichte

Als Geburtsstunde von Seattle wird die Ankunft der Familie Denny, der so genannten Denny Party, angesehen, die am 13. November 1851 am Alki Point landete. Die Gründung der Stadt (City) erfolgte 1869. 1897 führte der Klondike-Goldrausch zu einem starken Anstieg der Bevölkerung, gefolgt von einem starken Wachstum der Schiffsindustrie. Mehrere starke Erdbeben haben die Stadt erschüttert: 1872, 1949, 1965 und 2001.

Einwohner

580 000, Metropolregion: 3,2 Millionen

Religionen

Protestantisch (51,3%), römisch-katholisch (23,9%); und andere Minderheiten.

Politik

Präsidiale Bundesrepublik mit bundesstaatlicher Verfassung seit 1789.

Medien

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

  nach oben

Ausgehen

Angesagt!

Am Abend lohnt der Besuch des ‚New Orleans Creole Restaurants’ mit Live-Musik. Jeden Abend spielt eine Jazzband und fast jeden Abend wird getanzt: 114 1st Avenue South in Pioneer Square, 

Tel: +1 (0) 206 – 6222563.

 nach oben

Einkaufen und Shopping

Kaufhäuser

Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Sa 09.00/09.30-17.30/18.00 Uhr. Teilweise sind die Zeiten auch abends verlängert und es ist sonntags geöffnet.

Interessante Einkaufsstraßen sind der ‚Waterfront Gold Rush Strip’ und der ‚Pike Place Market’.
Weitere Einkaufszentren befinden sich in ‚Lynnwood’, ‚Bellevue’, ‚Northgate’ und ‚South Center’. Große Fabrik-Ausverkaufshallen gibt es etwas außerhalb in ‚Auburn’, ca. 50 km südlich von Seattle, und in ‚Burlington’ (100 km nördlich). Zum netten Bummeln lädt auch die ‚waterfront’ (Pier 70, 57 und 54) ein.

Das Einkaufszentrum ‚Uwajimaya’ ist vor allem für seinen ‚Food Court’ beliebt: eine Vielfalt an Gerüchen, Gewürzen, Gemüse und anderer Kochzutaten können hier hautnah erlebt werden. Auch das Angebot an Süßigkeiten ist sehr exotisch!

Für Liebhaber von Schokoladen sei ‚Theo Chocolate’ empfohlen mit selbstkreierten Schokoladensorten. Probieren sollte man einmal die ‚Chai chocolate’!: 3400 Phinney Ave N., Tel.: 206 632.5100.

Märkte

Der berühmte ‚Pike Street Market’ befindet sich in einfachen Hallen mit Ständen voller Fisch, Fleisch und Gemüse (neben Blumen und Souvenirs). Interessant sind auch die Läden der ‚Pike Street’ mit dem ältesten ‚Starbucks’ der Welt.

 nach oben

Übernachten

Hostels

Das ‚Green Tortoise Hostel’ bietet den Gästen dreimal in der Woche ein kostenloses warmes Essen. Die 8-Bettzimmer kosten mit Frühstück ca. 38 Dollar:
105 Pike Street, Nähe Pike Place Market.

Ganz in der Nähe der ‚Space Needle’ befindet sich das ‚City Hostel Seattle’ (4-Bett, 38 Dollar): 2327 2nd Avenue.

Mit einem historischen Charme sind die Zimmer des ‚Moore Hotel’ ausgestattet: 2nd Avenue, Tel. (206) 448-4852. Die Doppelzimmer gibt es ab 79 Dollar (European Stile/Etagenbad).

Hotels

Günstig fliegen nach Seattle und eine preiswerte Unterkunft sorgen für einen spannenden und entspannten Urlaub!
Das ‚Coast Gateway Hotel’ liegt in der Nähe des Flughafens mit eigenem Hotelbus (ca. 25 km vom Stadtzentrum entfernt), Lounge, Business-Center, Fitnessraum, Münzwäscherei und Restaurant gegenüber. Das Parken ist kostenlos: 18415 International Blvd.



Zentral liegt das gepflegte Mittelklassehotel ‚Holiday Inn Express Seattle City Center’ in der Nähe zur ‚Space Needle’ und dem ‚Pike Place Market’. Ein Hallenbad, ein Fitnessraum, eine Münzwäscherei und ein Restaurant sind angeschlossen. Die Parkgebühren betragen 10 USD/Tag: 226 Aurora Ave North

Im Universitätsviertel liegt das ‚Hotel DecaI’ mit zahlreichen Restaurants und Geschäfte in unmittelbarer Nähe (Hotelbus auf Anfrage). zur Universität und nach Downtown.

Das ‚W Seattle’ liegt 3 Blocks vom ‚Seattle Art Museum’ entfernt und 6 Blocks vom ‚Seattle Aquarium’ sowie 7 Blocks vom Pike Place Market entfernt: 1112 4th Avenue

Im Szeneviertel (East Broadway und 15th Avenue) liegt ‚Mildreds B&B’, eine Viktorianische Villa direkt am Park: DZ/F ab 66 Euro, 1202 15th Ave. East
98112.

 nach oben

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Top-Highlights

Das Wahrzeichen der Stadt ist der 184 m hohe Aussichtsturm ‚Space Needle’ (Weltraumnadel). Er wurde anlässlich der Weltausstellung Century 21 Exposition 1962 in unmittelbarer Nähe des ‚Pike Street Markets’ errichtet.
Sehenswert ist auch der ‚Gas Works Park’, eine riesige Gasverarbeitungsanlage, die in den 50er Jahren still gelegt wurde und von der Stadt umfangreich zu einem sehr beliebten Park saniert wurde.
Sehr beeindruckend in ihrer Größe und Ausstattung ist die ‚University of Washington’ aus dem Jahr 1861. Sie ist die größte Universität im pazifischen Nordwesten und eine der ältesten Hochschulen für höhere Ausbildung an der US-Westküste. Die Uni liegt am Hang und von einigen Plätzen gnießt man einen wunderschönen Blick auf die Bucht. Auch die Parkanlagen sind überragend gestaltet und gepflegt.

Einen Besuch lohnt auch der ‚Pioneer Square’, einer der ältesten Teile Seattle Downtowns. Bei einem Spaziergang durch die Straßen wird man unwillkürlich in die 20er Jahre des letzten Jahrhunderts zurückversetzt.

Museen

Die Stadt Seattle ist bekannt für seine enorme Anzahl von Kunstmuseen wie das ‚Consolidated Works’, das ‚Frye Art Museum’, die ‚Henry Art Gallery’, das ‚Seattle Art Museum’ und das ‚Seattle Asian Art Museum’. Günstig fliegen nach Seattle ist also vor allem für Kunstinteressierte überaus lohnend. Über eine sehr bedeutende Sammlung indianischer Kunst verfügt das ‚Burke Museum of Natural History and Culture’, das sich auf dem Campus der Universität befindet.
Die maritime Geschichte erläutert das ‚Maritime Heritage Museum’ am Lake Union. Das ‚Museum of Flight’, (im ursprünglichen Boeing-Produktionswerk), zeigt die Geschichte der Luftfahrt. Die regionale Kulturgeschichte Seattles kann im ‚Museum of History and Industry’ studiert werden.
Neu in der Stadt ist das ‚Science-Fiction-Museum’.

Bauwerke

Der Aussichtsturm ‚Space Needle’ ist das Wahrzeichen der Stadt Seattle. Der 184 Meter hohe Turm wurde anlässlich der Weltausstellung 1962 errichtet und gehört dem Googiestil an. Im Gebäudekomplex gibt es ein Restaurant, eine Cocktailbar und eine Aussichtsplattform.

Parkanlagen, Seen und Gewässer

Zu den 10 schönsten Gärten der Welt gehört der japanische Garten von Seattle. Er befindet sich in einer Parkanlage direkt neben der Universität.

Auch der ‚Volunteer Park’ gehört zu den schönsten Parkanlagen der Stadt. Vom
‚Capitol Hill’, einer reichen Wohngegend, hat man eine wunderschöne Aussicht auf Downtown Seattle und die Space Needle. Noch besser wird sie, wenn man den unbenutzten Wasserturm besteigt. Angegliedert ist das ‚Seattle Asian Art Museum’ und das ‚Konservatorium für Blumen’ (kleines Gewächshaus mit tropischen Blumen).

An der Südspitze von ‚Wallingford’ und dem Nordufer vom ‚Lake Washington’ liegt der ‚Gas Works Park’, eine ehemalige riesige Gasverarbeitungsanlage. In den 50er Jahren wurde die Anlage geschlossen und von der Stadt saniert. Beliebt ist der Park vor allem bei Kindern (Streichelzoo und Drachenhügel).

Straßen + Plätze

Die längste Autobahn Nordamerikas beginnt in Seattle, die ‚Interstate 90’. Sie führt über 5000 km bis an die Atlantikküste nach Boston. In Nord-Süd-Richtung verläuft die Interstate 5 (Teil der Panamericana). Sie verbindet Seattle mit Mexico und Kanada.

Ausflüge

Einen Ausflug lohnt sich nach ‚Tacoma’ (südlich von Seattle) zum ‚Point Defiance Park’. Der ‚Olympic-Nationalpark’ (westlich von Seattle), besticht durch eine wunderschöne Landschaft aus Gletscherbergen, Regenwäldern, Seen, Flüssen und einer unberührten Küste.
Für Weinliebhaber lohnt sich ein Ausflug in das Weinbaugebiet mit den Städten ‚Kennewick’, ‚Pasco’ und ‚Richland’.
Einen riesigen Krater des Vulkans ‚Mount St. Helens’ von 1980 kann man im ‚Gifford Pinchot National Park’ an der Nordflanke beobachten. Angeboten werden auch Flüge mit einem Kleinflugzeug über den Gipfel des Vulkans.

Stadtspaziergänge

Lohnenswert ist die Erkundung der Bucht ‚Puget Sound’ auf der Insel ‚Bainbridge Island’. Mit der Fähre (Route zwischen Seattle und Winslow) fährt man ca. 10 km zur Insel. Auch eine Küstenwanderung entlang des ‚Pacific Crest National Scenic Trail’ ist empfehlenswert. Es bietet sich eine wunderbare Aussicht auf die Gebirgskette der ‚Cascades’ und den ‚Mount Olympus’.

Stadtviertel

‚Chinatown’ ist bekannt für seine chinesischen und japanischen Geschäfte und Restaurants. An den Uferpromenaden gibt es ausgezeichnete Fischrestaurants.
Nördlich von Downtown wurden die Hausbootsiedlungen durch den Film ‚Sleepless in Seattle’ bekannt (‚Eastlake’, ‚Fairview’ und ‚Westlake Aves’).

 nach oben

Veranstaltungen

Theater

Broadwayinszenierungen werden im ‚Seattle Repertory Theater’ und in der ‚Seattle Opera’ aufgeführt. ‚Low-cost’-Tickets sind üblich und können angefragt werden.

Musik

Die Popgruppen ‚Nirvana’, ‚Pearl Jam’ und ‚Soundgarden’ sind in den 90er in Seattle mit dem ‚Grunge-Stil’ bekannt geworden. Weitere bekannte Avantgarde-Jazz-Musiker aus Seattle sind: ‚Bill Frisell’ und ‚Wayne Horvitz’. Auch die Gruppe ‚The Presidents of the United States of America’ wurden in der Stadt gegründet. Aufgeschlossenen Liebhaber der Countrymusic seien die CDs von den ‚Dixie Chicks’ (z.B. Wide open spaces) empfohlen. Das Trio mixt ‚Bluegrass’, ‚R & B’ und ‚Mainstreampop’ und kreiert Texte mit Themen zu Gewalt und Missbrauch: www.dixiechicks.com.

Sport

Aufgrund der Lage der Stadt Seattle gibt es sehr gute Wassersportmöglichkeiten. Auch das Wandern und Bergsteigen gehört zu den beliebten Freizeitaktivitäten.
Seattle verfügt über einige erfolgreiche Sportclubs:
Auf dem ‚Qwest Field’ spielen die ‚Seattle Seahawks’ (Football, NFL) und die beiden Fußballteams der ‚Seattle Sounders’.
Die Spiele des Basketballteams der ‚Seattle Supersonics’ aus der NBA finden in der ‚Key Arena’ statt. In der Major League Baseball sind die ‚Seattle Mariners’ vertreten.

Oper

Der kulturelle Mittelpunkt der Stadt ist das ‚Seattle Center’, das für die Weltausstellung 1962 gebaut wurde. Zwischen September und Mai finden hier zahlreiche Opern, Symphoniekonzerte, Ballettabende und Theateraufführungen statt..

Feste & Events

Jan.-Febr. Internationale Bootsausstellung,
Febr. Northwest Flower & Garden Show,
März-Apr. Whirligig,
März Austern-Olympiade,
Irish Week Festival,
Mai Internationales Kinderfest,
3. Donnerstag im Mai- Jun. Filmfest,.
Jun.-Aug. Sommernacht am Pier,
Jul.-Aug. Seafair,
Aug. Seifenblasenfest,
Internationale Bootsausstellung,
Brasilianisches Fest,
Okt. Seattle Undergound Film Festival.
1.-23. Dez. Christmas Ship Festival.

In Ellensburg wird jedes Jahr am Labour-Day-Wochenende das berühmte ‚Ellensburg Rodeo’ veranstaltet.

Freizeit

Eine beliebte Freizeitaktivität von Seattle ist der Besuch des ‚Woodland Park Zoos’. Die Lebensräume der Tiere sind relativ realistisch und mit viel Auslauf gestaltet. Bei gutem Wetter gibt es eine Greifvogel-Vorführung um 15:00. Auch das ‚Seattle Aquariums’ lohnt einen Besuch.

Konzerte

Seattle ist die Heimat des ‚Seattle Symphony Orchestra’. Konzerte finden in den Monaten November bis April statt. Vor allem die ‚Low-cost’-Tickests sich sehr beliebt und können beim Veranstalter erfragt werden. Günstig fliegen nach Seattle kann sich für Musikliebhaber also doppelt lohnen!

 nach oben

Essen und Trinken

Kulinarische Spezialitäten

Das amerikanische Frühstück besteht meistens aus warmen Speisen wie z. B. Pfannkuchen oder heißen Waffeln mit Ahornsirup und Obst. Eine Spezialität des Südens ist ‚Home fries and Grits’. Frühstückseier werden ‚Over easy’ (Spiegelei von beiden Seiten angebraten) oder ‚Sunny side up’ (normales Spiegelei mit der ‚Sonne’ nach oben) serviert.

‚Moxie’ ist eine braune, nach Medizin schmeckende Brause. Während der 1920er-Jahre trank Amerika mehr ‚Moxie’ als Cola, und der Ausdruck ‚Moxie haben’ steht seit dem für Mut und Courage!

Cafés

Im ‚Rainforest Café’ können Hamburger, Pommes und Shirmps im Dschungel gegessen werden. Die Tische stehen inmitten eines künstlichen Urwalds. Sogar wilde, computergesteuerte Tiere gibt es: Southcenter 633, Tel: +1 (206) 248 8882.

Restaurants

Das unscheinbare und familiengeführte Restaurant ‚Assim – ba’ ist bekannt für seine äthiopische Küche: 2722 East Cherry Street, 

Tel: +1 (0) 206 – 3221019.

Alle 2 Monate wird nach einer anderen internationalen Küche im ‚Coastal Kitchen’ gekocht. Vor allem die Fischgerichte sind vorzüglich: 15 th Avenue East, 

Tel: +1 (0) 260 – 3221145.

Zu den besten Adressen in Seattle gehört das ‚Brasa’. Die Chefköche ‚Tamara Murphy’ und ‚Juli Guillemette’ beziehen ihre Zutaten ausschließlich von den Landwirten aus dem Umgebung: 2107 3rd Ave.

Im Herzen von Downtown Seattle liegt das ‚94 Stewart’ in der Nähe des ‚Pike Place Markets’. Auch hier werden Bioprodukte verwendet. Die Weinkarte ist excellent. Auf jedem Tisch liegen Stifte und Papier für die Kinder: 94 Stewart St. Seattle.

 nach oben