Notice: Undefined variable: seo_term in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/include/flightOffersAirport.inc.php on line 7

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 744

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 719

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: description in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 965

Notice: Undefined variable: land in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 966
Günstig Fliegen Palma de Mallorca, Tolle Angebote von www.fliegen.de
Die Kathedrale La Seu

Die Kathedrale La Seu

Das Castell Bellver

Das Castell Bellver

Das Rathaus in Palma de Mallorca

Das Rathaus in Palma de Mallorca

Ho Chi Minh City

 

Mit uns günstig fliegen nach Ho Chi Minh City für Sie ab € 863,- (inkl. Steuern/Gebühren)

Reiseziele

Ho Chi Minh City

Kontinent

Land

Städte von A-Z

Günstige Flugangebote

Günstig fliegen nach Palma de Mallorca

Palma de Mallorca Airport-Infos

Flughafen-Namen

Palma de Mallorca Flughafen

3L-Code

PMI

Kurzinfo

Der internationale Flughafen Palma de Mallorca ist der drittgrößte in Spanien und befördert im Jahr ca. 25 Millionen Fluggäste. Pro Tag können bis zu 400 000 Passagiere abgefertigt werden.

Entfernung zur Innenstadt

11 km südöstlich von Palma

Anreise

Mallorcas Flughafen Palma erreicht man über die Hauptstraße (Autovia) in Richtung Santañy.
Die 15-minütige Taxifahrt ins Zentrum von Palma kostet etwa 15 Euro. Die Buslinie 1 fährt alle 15 Minuten ins die Stadt und kostet 1,80 Euro.

Parken

Insgesamt stehen 5700 Parkplätze für Kurz- und Langzeitparker zur Verfügung

Info-Telefon

Die Informationsschalter befinden sich in den Ankunfts-, Abflugs- und Check-In-Hallen Tel: (971) 78 90 99. Ein Touristen-Informationsschalter steht ebenfalls im Terminalgebäude zur Verfügung: (971) 78 95 56.

Homepage

Palma de Mallorca

 nach oben

Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Busbahnhof befindet sich nahe der Plaça Espanya. Dort ist auch der Bahnhof des nostalgischen Ferrocarril de Sóller. Moderne Züge fahren nach Inca, sa Pobla und Manacor.

Mietwagen

Für alle Mietwagen ist es ratsam eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung abzuschließen. Ein Mietwagen der unteren Kategorie kostet etwa 175 Euro die Woche.

Reiseverbindungen

 

 nach oben

Allgemeine Hinweise

Info & Adressen

Spanisches Fremdenverkehrsamt
-Kurfürstendamm 63, D-10707 Berlin
Tel: (030) 882 65 43.
Internet: www.spain.info
-Grafenberger Allee 100 (Kutscherhaus), 40237 Düsseldorf, Tel. 0211/680 39 80, Fax 680 39 85
- Myliusstr. 14, 60323 Frankfurt/Main, Tel. 069/72 50 33, Fax 72 53 13
- Postfach 151940, 80051 München, Tel. 089/530 74 60, Fax 532 86 80
- C/. Antoni Riquer 2, Eivissa, Ibiza, Tel. 971 30 19 00, Fax 971 30 15 62
- Passeig de ses Fonts, Sant Antoni de Portmany, Ibiza, Tel./Fax 971 34 33 63
- C/. Mariano Riquer Wallis 4, Santa Eulària d'es Riu, Ibiza, Tel./Fax 971 33 07

Post

Die Postämter (oficinas de correos) haben in der Regel Mo-Fr 8.30-14.30 und Sa 9.30 bis 13 Uhr geöffnet. Europäische Luftpostsendungen sind ca. 5 Tage unterwegs. Vorsicht bei Post mit Briefmarken von Privatanbietern. Sie wird nur aus firmeneigenen Briefboxen befördert.

Telefon

Die Anrufer aus dem Ausland nach Spanien wählen die 0034 vorweg. In Land selbst wird immer die komplette 9-stellige Telefonnummer gewählt. Die öffentlichen Telefone funktionieren mit Münzen und Wertkarten, die in Tabakläden angeboten werden. Das eigene Handy kann in Spanien problemlos benutzt werden. Es wählt automatisch den frequenzstärksten Netzbetreiber aus

Trinkgeld

Das Trinkgeld ist in Hotels und Restaurants nicht dringend notwendig (man lässt ein paar Münzen auf dem Tisch). Entscheidet man sich für ein Trinkgeld, gibt man in der Gastronomie zwischen 10-15 %.

Bloss nicht!

In den touristischen Zentren Palmas sollte man sehr vorsichtig sein, wenn sie Nelken entgegenhalten und sie ansprechen. Achten Sie in diesem Moment immer auf Ihre Handtasche und Ihre Geldbörse, da Komplizen das Ablenkmanöver ausnutzen.
Viele Badeunfälle rühren daher, dass die rote Fahne am Strand ignoriert wird. Jedes Jahr sterben Menschen aus Leichtsinn oder weil sie Leichtsinnige retten wollten, die den Unterströmungen bei starker Brandung nicht gewachsen sind.
Böse Überraschungen können auch bei der Bestellung eines Fischtellers ohne Preisangabe erlebt werden! Daher immer vorher nach dem Kilopreis fragen und den Fisch auswiegen lassen.

Diplomatische Vertretungen

Deutsches Konsulat, Palma, Carrer Porto Pi, 8, 3. Stock im Edifico Reina Constanza, Tel. 971 70 77 37, Fax 971 70 77 40, Mo-Fr 9-12 Uhr
Königlich Spanische Botschaft
Lichtensteinallee 1, D-10787 Berlin
Tel: (030) 254 00 70. Konsularabt.: Tel: (030) 254 00 71 61.
Internet: www.spanischebotschaft.de oder www.info-spanischebotschaft.de

Ein- und Ausreise / Zoll

Reisende aus den EU-Länder können mit einem gültigen Personalausweis einreisen. Allgemein ist der Reisepass erforderlich, der bei Visumpflicht (bis 90 Tage) noch mindestens 3 Monate über das Visum hinaus gültig sein muss.
Zollfrei eingeführt werden dürfen 200 Zigaretten,
1 l Spirituosen oder 4 l Tafelwein und Waren bis zum Gesamtwert von 430 Euro. Der Warenverkehr für den persönlichen Bedarf ist innerhalb der EU ist unbeschränkt.
Beim Flugverkehr ist die Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck auf 100ml beschränkt.

Gesundheit

Für Staatsangehörige der EU gilt die Europäische Krankenversicherungskarte. Für die private Auslandskrankenversicherung sollte man sich die Rechnung für die Kostenerstattung genau aufschlüsseln lassen. Allgemein gilt von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose (Zeckenbiss). Vor Leishmaniose schützt eine hautbedeckende Kleidung; Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Auf den Verzehr von rohen Geflügelgerichte und Eiern sollte aufgrund der Vogelgrippe verzichtet werden.

Geographische Lage

Palma ist die Hauptstadt der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca und erstreckt sich entlang der Bucht von Palma im Westen der Insel.

Klima

Mallorca besitzt ein gemäßigtes subtropisches Klima. Die Winter sind durch die Insellage mild und feucht. Das Frühjahr ist meist mild mit kühlen Abenden und Regenschauern. In den Sommermonaten hingegen regnet es kaum und Temperaturen im Landesinneren können bis über 40 °C steigen; die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch. Der Herbst ist bis in den Oktober hinein meist warm.

Wirtschaft und Infrastruktur

Haupteinnahmequelle der Insel Mallorca ist der Tourismus. Er bildet das Rückgrat der balearischen wie auch der mallorquinischen Wirtschaft.
Spaniens Volkswirtschaft, mit einem Bruttoinlandsprodukt von 1,1 Billionen Euro (2008) ist inzwischen die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. Durch die Wirtschaftskrise erlebt das Land einen drastischen Einbruch der sich maßgeblich im Wohnungsbau und in der Automobilbranche vollzieht.

Einwohner

400 00 Einwohner

Religionen

Römisch-katholisch (94%); moslemische, protestantische und jüdische Minderheiten

Medien

Die aktuellen Frequenzen der Deutschen Welle können direkt beim Kundenservice Tel: (+49) (0228) 429 32 08 angefordert werden (www.dw-world.de).

  nach oben

Ausgehen

Angesagt!

Während der Hafen von Portals die Schönen und Reichen anzieht, treffen sich deutsche Ballermänner im ‚Arenal’ am balneario 6. Das junge Publikum feiert in ‚Cala Rajada’, die britischen Touristen in ‚Magaluf’. Am Wochenende ist vor allem für die jungen Leute das ‚Passeig Marítim’ zwischen auditorio und dem Pacha angesagt. Wer die schönste Nachtbar Europas aufsuchen möchte, muss in den üppig dekorierten Stadtpalast ‚Abaco’: Carrer Sant Joan,1, ab 21 Uhr. Schrill und eng ist es im ‚Made in Brasil’ mit Samba, Rumaba und Pop: Passeig Marìtim, 21, ab 23 Uhr.

 nach oben

Einkaufen und Shopping

Kaufhäuser

In der Stadt gibt es exzellente Läden. Sehr gute Feinkost bietet ‚Colmado Santo Domingo’ in der Carrer Sant Domènec. ‚Especias Crespi’ ist Mallorcas größter Gewürzladen. Er befindet sich in der Via Sindicat, 64, wo man mehr als 150 verschiedene Sorten zur Auswahl hat. Ein winziger Käseladen ist ‚Sa Formatgeria’, wo man die Spezialität Tabla mallorquina in 7 unterschiedlichen Sorten probieren kann: Carrer Oms, 30
‚Forn des Teatre’ ist Palmas älteste Jugendstilbäckereii mit de besten ‚ensaimadas’ und ‚empanadas’: Plaça Weyler, 9. Die berühmtesten Zigarren der Welt gibt es im ‚Tabacos Roig’ deutlich günstiger als zu Hause: Passeig des Born, 20.

Kunst & Handwerk

Das Angebot an Galerien ist in der Stadt riesig. Einige Adressen sind: Altair, Carrer Sant Jaume, 23; Casal Solleric, Passeig des Born, 27; Kulturzentrum Sa Nostra, Carrer Concepció, 12; Sala Pelaires, Carrer Pelaires, 23.

Märkte

Der Trödelmarkt am Samstagvormittag an der Avinguda Gabriel Alomar i Villalonga und im hinteren Teil des Carrer Meten ist immer gut für ein Schnäppchen. Allerdings sollte man sehr gut auf seine Taschen achten.

Mode

Palma de Mallorcas junge Modemacher heißen Xisco Caimari, Tolo Crespi oder Joana Borras. Bikinis von 20 internationalen Designern sind im ‚the bikini shop’ zu erwerben: Carrer Monsenyor Palmer, 2.
Einen ganzheitliches Zentrum für Mode und Gesundheit hat der Modeschöpfer Tolo Crespí und Haarstylist Carlos Martín 2002 in der ‚Rambla dels Ducs de Palma de Mallorca, 7’ eingerichtet.

Schuhe

Auf Mallorca kann man deutlich günstiger die intertnationale Trendmarke ‚Camper’ bekommen: Avinguda Jaume III, 16.

 nach oben

Übernachten

Hostels

Das ‚Hostal Rizzi’ in der berühmten ‚Calle Apuntadores 6
Palma de Mallorca ist liebevoll altertümlich eingerichtet: Tel +34 971 714 610. Mehrbettzimmer kosten ca. 20 Euro, Einzelzimmer gibt es ab 30 Euro mit Etagendusche.

Hotels

Über Reiseveranstalter gebuchte Hotelzimmer sind in der Regel preiswerter, vor allem All-inclusive-Angebote. Die Suche von Unterkünften vor Ort ist schwierig, da fast alle Privatunterkünfte von Veranstaltern angeboten werden. Fincas vermittelt die Associació de Agroturisme Balear in Palma: Tel. 971 72 15 08, Fax 971 71 73 17
Ganz zentral in Palmas Einkaufsstraße liegt die ‚Mision de San Miguel’ mit Restaurant und Bar, ruhigem Innenhof und sehr edel eingerichteten Zimmer: T. +34 971 214 848 F. +34 971 214 545
Wer auf der berühmten Halbinsel Formentor mit Politikern, Künstlern und anderen Schönheiten übernachten möchte, dem sei das Hotel Formentor mit127 Zimmern und 16 Suiten empfohlen: Platja de Formentor, Tel. 971 89 91 00, Fax 971 86 51 55.


 nach oben

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Top-Highlights

Absolut sehenswert in der Stadt Palma ist die Burg Bellver , der Fischerhafen und die Kathedrale La Seu (Plaça Palau Reial, Mo-Fr Juni-Sept. 10-18.15, Eintritt 3,50 Euro).
Außerhalb der Hauptstadt bietet Mallorca einige atemberaubenden Highlights, die man auf keinen Fall verpassen sollte: die Halbinsel Formentor und dem fotogenen Felseninselchen ‚Es Colomer’, den 200 m hohen Felswänden und dem Piratenturm gegenüber. Auch ‚Sa Calobra’, eine atemberaubende felsengerahmte Mündung des Flusses Torrent de Pareis ist unbedingt empfehlenswert. Wer die 14 km lange und schmale Serpentinenstraße zur Küste meiden möchte, dem sei eine einstündige Bootsfahrt angeraten. Weiterhin ist der ‚Puig de Randa’ im Inselinnern mit 3 Klöstern eine Reise wert. Auf der Terrasse des Klosters ‚Santuari de Nostra Senyora de Cura’ befindet sich das kulturgeschichtlich bedeutendste der drei Häuser. Dort kann man den Kräuterlikör ‚Licor Randa’ probieren und in den ehemaligen Klosterzellen übernachten: Tel. 971 12 02 60.

Museen

Dem Maler Joan Miro widmet sich das ‚Fundació Pilar i Joan Miró’. Ein Teil seines Nachlasses ist in dem Museumsbau zu sehen: Cala Major, Carrer Saridakis, 29, ausgeschildert, Sommer Di-Sa 10-19, Winter Di-Sa 10-18, So 10-15 Uhr, Eintritt 4,80 Euro.
Das zeitgenössische Museum ‚Es Baluard’ für spanische und internationale Kunst wurde 2004 eröffnet und wurde perfekt in die Festungsanlage integriert. Auf den Dachterrassen hat man einen wunderschönen Blick auf den Hafen und die Kathedrale: Plaça Porta de Santa Catalina, Di-So 10-24 (Winter 10-20) Uhr, www.esbaluard.org, Eintritt 6 Euro (informative deutsche Kassetten führung).
Das ‚Museu de Mallorca’ aus dem 17. Jhs. stellt 3000 Exponate von der Frühgeschichte bis zum Barock aus: Carrer Sa Portella, 5, April-Sept. Di-Sa 10 bis 19, Okt.-März 10-13 und 16-18, So 10-14 Uhr, Eintritt 2,40 Euro, Sa/So gratis.

Bauwerke

In der Stadt findet man wunderschöne Jugendstilfassaden: Edifici Casayas an der Plaça Mercat, 1908-11 erbaut von Francesc Roca. Schräg gegenüber, an der Plaça Weyler das Gran Hotel, 1901-03 von Lluís Domenec i Montaner erbaut und die nebeneinander stehenden Häuser ‚Can Rei’ und ‚L'Aguila’ an der Plaça Marqués de Palmer. Sie entstanden 1908/09 und sind durch ihre farbigen und absolut sehenswerten Mosaiken weltberühmt.

Ausflüge

Ein Ausflug auf die lang gestreckte, schmale und schroffe Halbinsel Formentor begeistert jeden Urlauber. Der beste Zeitpunkt für eine Anreise ist der frühe Morgen oder der späte Abend, da die Zufahrt zum Kap am Straßenende tagsüber von Bussen zugestopft ist. Lohnend ist auch der Mirador am Pass mit der kleinen Felseninsel Colomer, den 200 m hohen Felswänden und dem Piratenturm Talaia d'Albercutx gegenüber. Von oben kann man den schönsten Sonnenuntergang weit und breit erleben. Eine weitere Empfehlung ist der Besuch der zwei Bergdörfer Fornalutx und Biniaraix, die ein hübscher Höhenweg verbindet. Zur Übernachtung lädt das ‚Hotel Can Reus’ mit wunderschönem Blick, Pool und Garten ein: Carrer Alba, 26, Tel. 971 63 11 74.

Stadtspaziergänge

Tipps für einen Stadtspaziergang durch die Innenhöfe Palmas finden Sie in unserer News-Information vom 27.08.2010

 nach oben

Veranstaltungen

Musik

Im Sommer finden zahlreiche Festivals für klassische Musik im Freien oder die Konzerte für moderne Musik, Jazz, sowie Ballett-und Theateraufführungen statt. Wer sich für Chansons interessiert sollte einmal bei ‚Maria del Mar Bonet’ reinhören. Wer es rockiger möchte liegt mit ‚Fora des sembrat’ richtig.
Eines der besten Livejazzclubs ist das winzige ‚Barcelona Café’: Carrer Apuntadors, 5, ab 24 Uhr.

Sport

Neben dem Wassersport sind für Individualtouristen die Wanderungen in der Serra de Tramuntana interessant.
Die Einheimischen der Insel interessieren sich am meisten für Basketball und Fußball. Auch die Tennisstars Carles Moya und Rafa Nadal begeistern Jung und Alt.

Oper

Das kulturelle Leben in Palma de Mallorca wird vor allem in den Wintermonaten durch die jährlich sich wiederholende Spielzeit der Oper, die Abonnementskonzerte des Sinfonieorchesters Ciutat de Palma oder das Programm Un invierno en Mallorca bereichert.

Feste & Events

Am 20. Januar wird ‚Sant Sebastià’ in der Stadt gefeiert. Eine ganze Woche lang gibt es Livemusik von Folklore bis Rock auf allen großen Plätzen und ein Riesenfeuerwerk über dem Hafen. Die Osterprozession wird in Palma am Gründonnerstag ab 19 Uhr mit 30 maskierten Bruderschaften, die Marien- und Christusstatuen durch die Stadt tragen, gefeiert.

Freizeit

Der 18-Loch-Platz ‚Golf de Poniente’ am Rand von Magaluf erfordert Können; Greenfee 70 Euro. Tel. 971 13 01 48, www.ponientegolf.com.
Nicht ganz alltäglich ist dageben ein U-Bootfahrt im Nemo-Center: Hotel Magaluf Parc, Di-Sa 4-5 Tauchgänge, Eintritt 59 Euro
Ganz in der Nähe liegt der ‚Western Water Parc’ mit Westernshow und waghalsigen Turmsprüngen: am Rand von Magaluf, tgl. 10-17, Hochsommer bis 18 Uhr, Eintritt 18 Euro.

Kabarett

Wer ausgefallene Travestieshows liebt sollte unbedingt das ‚Coco la Nuit’ aufsuchen. Auf das Essen kann man allerdings gut verzichten: Carrer Sant Miguel, 79, ab 21 Uhr, Kartenvorbestellung Tel. 971 72 80 54.

 nach oben

Essen und Trinken

Bars & Kneipen

Eine begehrte Tapa-Bar ist ‚La Bóveda’ in der Carrer Sa Portería, 2, ab 13.30 und ab 20.30 Uhr, So geschlossen.

Restaurants

Preiswert und gut kann man mittags in der ‚Cafetería Mon’ essen: Avenida Joan March Ordinas, 1, fast rund um die Uhr geöffnet.
Eine ausgezeichnete Küche bietet das kleine Lokal ‚Koldo Royo’ mit Blick auf den Hafen. Die baskische Küche ist bereits vom Guide Michelin ausgezeichnet worden: Passeig Marìtim, 3, Tischbestellung erforderlich, Tel. 971 73 24 35, Sa abends und So geschlossen. Auch beim rustikal eingerichteten ‚La Cuchara’ sollte man immer vorab reservieren. Die Küche ist mediterran mit sehr guten Desserts: Paseo Mallorca, 18, Tel. 971 71 00 00, Sa/So geschlossen.

 nach oben