Notice: Undefined variable: seo_term in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/include/flightOffersAirport.inc.php on line 7

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 744

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 719

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: description in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 965

Notice: Undefined variable: land in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 966
Günstig Fliegen Palermo, Tolle Angebote von www.fliegen.de
Altstadtatmosphäre

Altstadtatmosphäre

der Dom von Palermo

der Dom von Palermo

der Blick auf den Hafen

der Blick auf den Hafen

Ho Chi Minh City

 

Mit uns günstig fliegen nach Ho Chi Minh City für Sie ab € 863,- (inkl. Steuern/Gebühren)

Reiseziele

Ho Chi Minh City

Kontinent

Land

Städte von A-Z

Günstige Flugangebote

Günstig fliegen nach Palermo

Palermo Airport-Infos

Flughafen-Namen

Flughafen Palermo-Punta Raisi

3L-Code

PMO

Kurzinfo

Der internationale Flughafen von Palermo liegt 35 km westlich der Hauptstadt, am Kap Punta Raisi und befördert 4,5 Millionen Fluggäste pro Jahr.

Entfernung zur Innenstadt

32 km westlich von Palermo

Anreise

Der Flughafen liegt gut ausgeschildert 32 Kilometer westlich von Palermo an der Autobahn A29 (Cinisi Sud).
Jede Stunde fährt ein Zug (Trinacria Express) vom Flughafen zum Hauptbahnhof von Palermo (Fahrpreis: 4,50 €, 45 Min). Die Busse fahren alle 30 Minuten (Tel.: +39(0)915 804 57, 50 Min.).
Eine Taxifahrt kostet etwa 35 Euro und kann unter folgender Telefonnummer reserviert werden: +39(0)917 020 222.

Parken

Informationen zu den vielfältigen Parkmöglichkeiten erhalten Sie unter Tel.: +39(0)917 020 217. Die Parkgebühren betragen 1,50 € für die ersten beiden Stunden (ca. 6,20 € pro Tag).

Info-Telefon

Telefon: +39(0)917 020 111

Homepage

www.gesap.it

 nach oben

Verkehrsmittel

Straßenverkehr

In Palermo wird eine Innenstadt-Maut erhoben. An weißen Bordsteinstreifen kann gratis geparkt werden, an blauen Streifen ist das Parken gebührenpflichtig und an schwarz-gelben Streifen ist das Parken verboten. Gelbe Parkflächen sind reserviert für Autobusse, Taxis.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die italienische Eisenbahngesellschaft Ferrovie dello Stato - Trenitalia (FS) (Internet: www.trenitalia.com) verfügt über ein umfangreiches Schienennetz. Die Fahrpreise sind günstig und richten sich im Regionalbereich nach Kilometerzonen.

Mietwagen

Die örtlichen Mietwagenfirmen bieten in der Regel günstigere Preise. Ein EU-Führerschein wird empfohlen (da es in der Vergangenheit vorkam, dass der nationale Führerschein nicht anerkannt wurde).

Reiseverbindungen

 

 nach oben

Allgemeine Hinweise

Info & Adressen

Das Staatliche Italienisches Fremdenverkehrsamt ENIT verschickt kostenlos Broschüren, die unter unter Tel. 008 00 00 48 25 42 bestellt werden können.
- Karl-Liebknecht-Str. 34, 10178 Berlin, enit.berlin@t-online.de
- Kaiserstr. 65, 60329 Frankfurt am Main, enit.ffm@t-online.de
- Goethestr. 20, 80336 München, Tel. 089/53 13 17, Fax 089/53 45 27

Post

Das Porto für Länder innerhalb der EU beträgt 62 Cent. Briefmarken gibt es außer bei der Post (Posta Centrale, Mo-Fr 8.15-19, Sa 8.15-12.30 Uhr, Via Pelliceria, 1) auch in Tabakläden, an Zeitungskiosken und in einigen Bars, die ein Schild mit weißem T auf blauem Grund führen.

Telefon

Für Auslandsgespräche im Festnetz empfiehlt es sich eine ‚scheda telefonica internazionale’ zu kaufen, mit der von jeder Telefonsäule angerufen werden kann. Sie können damit von jeder Telefonsäule aus anrufen. Telefonkarten können bei den Postämtern oder in Bars (nur ‚scheda telefonica normale’) erworben werden. Vor der Benutzung wird die perforierte Ecke abgerissen.
Der Mobilempfang in Florenz ist gut.
Vorwahl nach Italien: 0039. Innerhalb Italiens gibt es keine Ortsvorwahl. Deshalb ist es notwendig vom Ausland aus die Null am Anfang der Rufnummer mit zu wählen.
R-Gespräche unter Tel. 800 17 24 90

Trinkgeld

Ein Trinkgeld ist in der Gastronomie und bei den Taxis nicht üblich. In den Hotels sind 5 Euro pro Woche für das Zimmermädchen üblich.

Auskunft

Assessorato Regionale Turismo
Via E. Notarbartolo 9, Palermo, Tel. 09 17 07 82 01, www.regione.sicilia.it/turismo
- Gebührenfreie Servicenummer für Deutschland, Österreich und die Schweiz 008 00 00 48 25 42, www.enit.it

Bloss nicht!

In den Restaurants sollte man auf das ‚Menu Turistico’ besser verzichten, da es in der Regel zwar günstiger ist, aber oft langweilig in der Zusammenstellung und wenig landestypisch ist.
Beim Einkaufen sollte man unbedingt darauf achten, dass der Kaufbeleg mitgenommen wird, da sonst Strafen verhängt werden. Kontrolleure der Steuerfahndung überprüfen gerne Touristen und Verkäufer ob die Ware oder die Dienstleistung in der Kasse verbucht wurde.

Diplomatische Vertretungen

Italienische Botschaft
Hiroshimastraße 1, D-10785 Berlin
Konsularabteilung: Hildebrandstraße 1, D-10785 Berlin
Tel: (030) 25 44 00. Konsularabt.: Tel: (030) 25 44 01 00.
Internet: www.ambberlino.esteri.it
Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr (telefonisch). Konsularabt.: Mo, Di, Do, Fr 08.30-12.30 Uhr, Mi 14.00-17.30 Uhr.
Generalkonsulate mit Visumerteilung in Frankfurt/M., Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart. Konsulate ohne Visumerteilung in Dortmund, Freiburg/Br., Nürnberg und Saarbrücken. Honorarkonsulate in Bremen, Dresden und Leipzig. Konsularagenturen ohne Visumerteilung in Mannheim und Wolfsburg.
Deutsches Honorarkonsulat: Mo-Fr 9.30-12.30 Uhr, Lungarno Vespucci, 30, Tel. 055 29 47 22, Fax 055 28 17 89

Ein- und Ausreise / Zoll

Innerhalb der EU sind Waren für den persönlichen Bedarf (z. B. 800 Zigaretten, 90 l Wein, 10 l Spirituosen) zollfrei.

Gesundheit

Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor allem in den südlichen Landesteilen vor. Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken.
Ambulante Behandlungen sind in Florenz rund um die Uhr in folgenden Praxen möglich: Pronto Soccorso im Ospedale di Careggi und im Arcispedale S. Maria Nuova, Piazza S. Maria Nuova, 1. Für Kinder: Ospedale Meyer, Via Giordiano, 13, Tel. 05 55 66 21.
In Florenz haben die Apotheken ‚Farmacia Comunale No 13’ im Hauptbahnhof S. M. Novella, Farmacia Moltenni, Via Calzaiuoli, 7r und Farmacia all'Insegna del Moro, Piazza S. Giovanni, 20 r. 24 Stunden geöffnet.

Geographische Lage

Palermo liegt an der Nordküste Siziliens an einer von Bergen umgebenden Bucht des Tyrrhenischen Meeres. im Norden liegt der Monte Pellegrino, im Osten der Monte Catalfano. Die Ebene wird ‚Conca d'or’o (Goldene Muschel) genannt.

Klima

Das mediterrane Klima führt zu heißen, trockenem Sommern und milden, feuchtem Winter. Von Mai bis September gibt es kaum Niederschlag und die Monate Oktober bis Februar sind die regenreichsten.

Wirtschaft und Infrastruktur

Aufgrund fehlender Bodenschätze ist die Wirtschaft stark auf den Export angewiesen, um die Importgüter bezahlen zu können. Der Außenhandel schloss 2008 mit einem Defizit von 11,5 Mrd. Euro ab. Italien ist der weltgrößte Weinproduzent.

Einwohner

650 000 Einwohner

Religionen

Überwiegend römisch-katholisch

Politik

Die Mafia hat fast überall ihre Hände im Spiel, wo es um Macht und Geld geht (Drogen, Prostitution, das Einschleusen von Flüchtlingen, Schutzgelderpressung). Ein Geflecht von Freundschaften mit Politikern öffnet Wege für öffentliche Aufträge, Subventionen und Karrieren. Für die Mafia ist die sizilianische Herkunft genauso ein Muss wie die ‚Amtssprache’ des sizilianischen Dialekts. Im Frühjahr 2003 wurden Söhne amerikanischer Mafiosi nach Westsizilien geschickt, um ‚Anstand’ und ‚Respekt’ zu lernen.

  nach oben

Ausgehen

Angesagt!

In Palermo findet die ‚passeggiata’ (Treffen auf dem Platz) im Kalsa-Viertel und um die Piazza Marina statt. Am Abend trifft man sich dort um Klatsch und Neuigkeiten auszutauschen. Später gehen die Älteren nach Hause und die Jüngeren ziehen weiter in eine Pizzeria, einen Pub mit Livemusik oder in eine ‚stuzzicheria’, wo es leckere Kleinigkeiten gibt.
Das Outfit der Sizilianer ist immer auffallend selbstbewusst und nie nachlässig. Auch die Frauen sind mutig und machen stets eine ‚bella figura’. Die jungen Männer tragen immer öfter als Ausdruck ihrer Heimatverbundenheit die coppola (eine Schiebermütze), die von den aus Amerika zurückgekehrten Auswanderern mitgebracht wurde.

 nach oben

Einkaufen und Shopping

Kunst & Handwerk

Läden und Werkstätten der unterschiedlichsten Art findet man im Viertel zwischen Bahnhof, Via Roma, Piazza Cassa di Risparmio, Piazza Rivoluzione und Via Garibaldi: Hut- und Mützenmacher, Schneider für klassische und strapazierfähige Anzüge, Seiler und Kerzenhändler.

Märkte

Der schönste und lauteste Lebensmittelmarkt der Stadt ist der Vucciria-Markt zwischen der Via Roma und dem Hafen. Abgesehen von einer langen Mittagspause sind die Händler bis weit in den Abend aktiv. Palermos größter Markt findet man im Capo-Viertel um die Kirche Sant' Agostino. Der Ballaró-Markt umfasst das ganze Viertel um Porta Sant'Antonio, Chiesa del Carmine und Chiesa del Gesù. Kleidung und Haushaltswaren werden in der Altstadt von der Piazza San Domenico bis zur Piazza Papireto angeboten.

 nach oben

Übernachten

Hostels

Junge Urlauber bevorzugen das ‚Cortese’ in der lebhaften Altstadt mit 20 Zimmer: Via Scarparelli 16, Tel./Fax 091 33 17 22,

Hotels

Die meisten einfachen Hotels dienen als Dauerquartiere und sind nicht selten verkommen und schmutzig.
In einem restaurierten Palast und ganz zentral befindet sich das Hotel ‚Massimo Plaza’ mit 15 Zimmer und Privatparkplatz: Via Maqueda 437, Tel. 091 32 56 57, Fax 091 32 57 11.
Ausgesprochen ruhig kann man im ‚Letizia’ in einem ruhigen Innenhof übernachten: dicht an der Vucciria. 15 Zi., Via Bottai 30, Tel./Fax 091 58 91 10.
Ein angenehmes und sauberes Familienhotel ist das ‚Posta’ in der Altstadt: 27 Zi., Via Gagini 77, Tel. 091 58 73 38, Fax 091 58 73 47.
Wer ein altmodisches Flair mag, dem sei das ‚Sausele’ am Bahnhof empfohlen, das von einer sizilianisch-schweizerischen Familie geführt wird: 36 Zi., Via Vincenzo Errante 12, Tel./Fax 09 16 16 13 08.

 nach oben

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Top-Highlights

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Palermo gehört der Normannenpalast (Palazzo Reale oder Palazzo dei Normanni). Er war früher Sitz der Könige und Vizekönige Siziliens und ist heute Sitz des Sizilianischen Parlaments. Bei einem Rundgang sollte man auf keinen Fall den Besuch der Cappella Palatina und das Zimmer des Roger (beide mit Mosaiken aus normannischer Zeit) versäumen.
Zum Abendspazierung trifft man sich seit Jahrhunderten an der barock gestalteten ‚Porta Felice’ mit zahlreichen Eis- und Fischbuden. Einen schönen Blick auf Küste und Altstadt genießt man von der ‚Passeggiata della Cattiva’ in der Goethe gewohnt hat(tgl. 8-19 Uhr). Sie liegt erhöht auf der früheren Stadtmauer am mächtigen Palazzo Butera. Am Abend lohnt auch der Besuch der ‚Piazza Marina’ mit ihren riesigen 300 Jahre alten Gummibäumen und des mittelalterlichen Palazzo Chiaromonte.
Ein ganz besonderes Highlight ist der Besuch des ‚Convento dei Cappuccini’ in der Via Cappuccini im Osten der Stadt. Die Kapuzinermönche und viele Familien des Hochadels bestatteten sich dort als Mumien, die man heute völlig verstaubt in Kleidern und Gespinsten besichtigen kann: Di-Sa 9-12 u. 15-17, So 15-17 Uhr, Eintritt 1,50 Euro.
Neben der ‚Cattedrale’ aus dem Jahr 1185 (Dom) ist die schlichte Normannenkirche ‚La Magione’ im Kalsaviertel einen Besuch wert. Auch die Kirchen
‚La Martorana’ und ‚San Cataldo’in der Nähe der Piazza Pretoria sind sehenswert. Im Inneren sind sie zum Teil mit Fresken ausgemalt und von Goldmosaiken byzantinischer Meister überzogen worden. Mo-Sa 8.30-13 u. 15.30 bis 17.30, So 8.30-13 Uhr, Eintritt frei.
Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der ‚Palazzo Mirto’. Im prachtvollen Adelspalast im chinesischen Stil des 18. Jhs. ist ein Museum der Wohnkultur der sizilianischen Oberschicht untergebracht: Via Merlo 2, Mo-Sa 9-13.30, So 9-13 Uhr, Eintritt 2,50 Euro.

Museen

In dem gotisch-katalanischen Palazzo Abatellis ist die ‚Galleria Regionale della Sicilia’ untergebracht. Zu den wichtigsten Werken gehört ein Freskenzyklus eines unbekannten katalanischen Meisters, die Büste der Eleonora d'Aragon von Francesco Laurana, ein Knabenkopf Antonello Gaginis sowie das Tafelbild von der ‚Verkündigung’ von Antonello da Messina: Mo-Sa 9-13.30, Di-Do 15-19.30, So 9-13.30 Uhr, Via Alloro, Eintritt 4,50 Euro.
Das archäologische Museum befindet sich in einem früheren Kloster mit schönem Renaissancekreuzgang. Im ersten Stock befindet sich eine umfangreiche Ausstellung antiker Kleinkunst und Keramik. Mo-Fr 8.30-13.45 u. 15-18.45, Sa, So 8.30-13.45 Uhr, Piazza Olivella, Eintritt 4,50 Euro.
Eine Sammlung sizilianischer Marionetten kann man im ‚Museo Internazionale delle Marionette’ besichtigen. Abends (17.30 Uhr) finden oft Vorführungen statt. Mo-Fr 9-13 u. 16-19 Uhr, Via Butera 1, Eintritt 3 Euro.
Auch im ‚Museo Pitrè’, dem größten Museum für Volkskunst gibt es Marionettentheateraufführungen: Villa Cinese, Sa-Do 8.30-19.30 Uhr, an Feiertagen geschl., Parco della Favorita, Eintritt 5 Euro).

Bauwerke

Arabische Baumeister haben das Lustschloss ‚La Zisa’ in der Nähe des Kapuzinerkonvents erbaut. Die Räume mit Stalaktitendecke, Wasserbecken (die von Quellen gespeist werden) sind vorbildlich restauriert: Mo-Sa 9-18.30, So 9-13 Uhr, Eintritt 2,50 Euro.
Auch das klassizistisch gebaute ‚Teatro Massimo’ ist unbedingt sehenswert. Einst war es das größte Opernhaus Europas: Opernsaison Nov.-Mai. Piazza Verdi, Führungen Di-So 10-15.30 Uhr, 3 Euro, www.teatromassimo.it.

Parkanlagen, Seen und Gewässer

Der Botanische Garten ‚Orto Botanico’ wurde 1792 als Vergnügungspark der feinen Gesellschaft angelegt. Das schattige Fleckchen mit Baumriesen aus der Mittelmeer- und Subtropenregion gibt einen umfassenden Überblick über die mediterrane Pflanzenwelt und die aus allen Teilen der Erde hier heimisch gemachten Arten. Via Lincoln, Mo-Fr 9-18 Uhr (im Winter bis 17 Uhr), Sa, So 8.30-13.30 Uhr, Eintritt 3 Euro, www.ortobotanico.palermo.it.
In einem üppigen Garten liegt die Kirche ‚San Giovanni degli Eremiti’ (unterhalb des Normannenpalastes): Wasser plätschert, Palmen und exotische Blumen verleihen dem Anwesen eine orientalische Anmutung: Mo-Sa 9-19, So 9-13 Uhr, Eintritt 4,50 Euro.

 nach oben

Veranstaltungen

Musik

Neben dem Italo-Rock ist auch der ‚cantautori’ (Mischung zwischen Rock, Jazz und traditionellem Schlager) voll angesagt. Lucio Dalla, ist der Klassiker unter den Cantautori und hat Sizilien eine CD gewidmet (‚Sono siciliano’). Aus Catania kommt die Gruppe ‚I Dounia’ mit arabisch-sizilianischer Musik und ‚Nakaira (Ethno-Rock). Aus Palermo stammt Enzo Rao mit seiner Jazz-Folk-Band.

Oper

Die Opernsaison der Stadt Palermo beginnt im November und endet im Mai: Piazza Verdi, Führungen Di-So 10-15.30 Uhr, 3 Euro, www.teatromassimo.it.

Feste & Events

Das Fest der Heiligen Rosalia wird vom 13. Juli bis zum 15. Juli 2010 in Siziliens Hauptstadt Palermo gefeiert. Unumstrittener Höhepunkt der Feierlichkeiten sind die Prozessionen mit tausenden von Menschen am 14. Juli. Die Prozession mit den Gebeinen der Heiligen beginnt an der Kathedrale von Palermo und endet am Quattro Canti. Am Abend beginnt dann das Volksfest am Foro Italico. Hier endet auch das Fest mit einem großen Feuerwerk am Abend des 15. Juli.


 nach oben

Essen und Trinken

Restaurants

Eine Garküche mit Pizzeria ist das ‚Antica Focacceria San Francesco’ mit Jugendstileinrichtung: Di geschl., Via A. Paternostro 58, Tel. 091 32 03 64.
Das ‚Cascinari’ wird gerne von Einheimischen besucht und ist bekannt für die traditionelle und günstige Küche: Mo geschl., Via D'Ossuna 43, Tel. 09 16 51 98 04.
Mitten im Szenetreff Kalsa-Viertel liegt der ‚Kursaal Kalhesa’ mit Restaurant, Pub, Buch- und Reiseladen unter einem Dach: Mo geschl., Foro Umberto 21, Tel. 09 16 16 22 82. Das ‚Maestro del Brodo’ serviert günstige Nudelgerichte mit Gemüse und Fisch: Di geschl., Via Pannieri 7 (Vucciria), Tel. 091 32 95 23. Zu den besten Restaurants der Stadt gehört das ‚Mulinazzo’ an der Schnellstraße Palermo-Agrigento: Tgl., Tel. 09 18 72 48 70.

 nach oben