Notice: Undefined variable: seo_term in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/include/flightOffersAirport.inc.php on line 7

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 744

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 719

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: description in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 965

Notice: Undefined variable: land in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 966
Günstig Fliegen Funchal, Tolle Angebote von www.fliegen.de
Karneval in Funchal

Karneval in Funchal

der Blick auf Funchal

der Blick auf Funchal

ein uralter Olivenbaum in Funchal

ein uralter Olivenbaum in Funchal

Ho Chi Minh City

 

Mit uns günstig fliegen nach Ho Chi Minh City für Sie ab € 863,- (inkl. Steuern/Gebühren)

Reiseziele

Ho Chi Minh City

Kontinent

Land

Städte von A-Z

Günstige Flugangebote

Günstig fliegen nach Funchal

Funchal Airport-Infos

Flughafen-Namen

Funchal International Airport Madeira

3L-Code

FNC

Kurzinfo

Der internationale Flughafen der Atlantikinsel Madeira liegt im Osten der Insel direkt an der Stadt Santa Cruz. Er befördert ca.2,5 Millionen Passagiere pro Jahr. Die Landebahn verläuft spektakulär parallel zur Küste und nur wenige Meter über dem Meeresspiegel.

Entfernung zur Innenstadt

16 km nordöstlich von Santa Cruz

Anreise

Die Anfahrt mit dem PKW erfolgt über die R101.
Für kostenbewusst Reisende nach Madeira ein Tip: günstig fliegen nach Funchal und die regelmäßige Busverbindung zur Innenstadt, Machico und Caniço nehmen! (http://www.anam.pt/Buses-335.aspx).

Eine Fahrt mit dem Taxis ind die Stadt Santa Cruz dauert ca. 15 Minuten. Die Taxistände liegen direkt vor dem Ankunftsbereich.

Parken

Die Parkflächen P5 bis P7 sind bis zu einer Parkdauer von 45 Minuten kostenlos. P1 und P3 sind Langzeitparkflächen. Die Gebühren variieren je nach Parkplatz.

Info-Telefon

Der Informationsschalter befindet sich in der Ankunftshalle.
Info: Telefon: +351 291 520 700

Homepage

www.anam.pt

 nach oben

Verkehrsmittel

Straßenverkehr

Es gibt wenig und teure Parkplätze im Zentrum der Stadt.
Die Hauptstraßen der Insel sind asphaltiert und in relativ gutem Zustand.

Flugzeug

Günstig fliegen nach Funchal ab Frankfurt, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt/M. und Stuttgart.

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Hauptverkehrsmittel ist der Bus, mit dem man fast jeden Ort und fast jede Sehenswürdigkeit erreichen kann. Da die Haltestellen meist ohne Fahrpläne sind, sollte man die Touristeninformation kontaktieren (Fahrplan 1,25 Euro). Die Überlandbusse verkehren am frühen Morgen von den Dörfern aus nach Funchal und spätnachmittags in umgekehrter Richtung. Der ‚passe turistico’ (15 Euro) berechtigt zum unbegrenzten Fahren im Stadtbereich an 7 Tagen.
Die meisten Buslinien (auch der aerobus) verkehren von der Avenida do Mar aus.

Mietwagen

Regionale Anbieter locken gerne mit Sonderangeboten, es lohnt aber auf jeden Fall der Preisvergleich mit deutschen Firmen. Das Mindestalter beträgt 21 Jahre. Die Fahrzeugpreise liegen zwischen 28 und 68 Euro.

Taxi

Die Gebührenordnung steckt meist hinter dem Beifahrersitz. Die Grundgebühr für ein Taxi beträgt 1,50 Euro, für jede weiteren 90 m sowie pro 20 Sekunden Wartezeit 5 Cent. Die Fahrt vom/zum Flughafen kostet ca. 20-30 Euro.

Reiseverbindungen

 

 nach oben

Allgemeine Hinweise

Info & Adressen

ICEP Portugal Handels- und Touristikamt Schäfergasse 17, 60313 Frankfurt, Tel. 069/920 72 60, Fax 23 14 33, frankfurt@icep.pt, Portugal: Tel. 0180/500 49 30 (Ortstarif), Fax 00351/218 50 57 89, info@visit portugal.pt, www.visitportugal.com

Nützliche Tipps

Obwohl die Kriminalitätsrate in Portugal vergleichsweise gering ist, so nimmt diese doch stetig zu. Man sollte den Diebstahl auf jeden Fall der Polizei melden, da dort gestohlene Geldbörsen (ohne Geld, dafür aber mit Ausweisen und Kreditkarten) landen.

Post

Allgemein haben die Postämter in Portugal von Montag bis Freitag von 9-18 Uhr geöffnet. Briefmarken (selos) sind auch in Tabakläden, an Automaten und in Hotels erhältlich. Das Porto für Briefe wie Karten in den EU-Raum beträgt 0,57 Euro. Briefkästen sind rot, Expresspost blau.

Telefon

Am preisgünstigsten führen Sie Auslandsgespräche von der Hauptpost. Zudem gibt es fast überall in Funchal und in den größeren Orten Kartentelefone internacionais). Telefonkarten sind bei der Post, an Kiosken und in Tabakläden erhältlich. Mobiltelefone funktionieren überall auf Madeira und Porto Santo. Sogenannte Calling Cards kann man bereits in Deutschland für Gespräche im Ausland erwerben.
Vorwahlen: nach Deutschland 0049, von Deutschland nach Madeira/Porto Santo 00351.

Trinkgeld

In Restaurants und Taxis ist es üblich aufzurunden. Zimmermädchen, Portier, Kofferträger, Tour Guide und Schuhputzer freuen sich ebenfalls über einen kleinen Zusatz zum meist kargen Verdienst.

Auskunft

Direcção Regional do Turismo: Mo-Fr 9-20 Uhr, Sa und So 9-18 Uhr, Av. Arriaga 18, Funchal, Tel. 291 21 19 00, Fax 291 23 21 51, www.madeiratourism.org, www.madeiratourismo.com
Portugiesisches Touristikzentrum: Schäfergasse 17, 60313 Frankfurt, Tel. 069/23 40 94 u. 0180/500 49 30, Fax 00351/218 50 57 89, portugal.touristikbuero@icep.pt.

Bloss nicht!

Günstig fliegen nach Funchal und ein paar wichtige Dinge beachten:
Bitte nie auf Wanderungen die ‚Levadas’ (Bewässerungssystem) säubern, da der vermeintliche Müll zum Anstauen des komplizierten Verteilersystems benutzt wird.
Aufgrund steiler Anstiege und Kopfsteinpflaster sollten High-Heels im Koffer bleiben bzw. erst gar nicht mitgenommen werden.
Das spanische ‚gracias’ für Danke kommt in Portugal nicht gerade gut an und wird nur schwer verziehen. Danke heißt auf Portugiesisch obrigada (für die Dame) und obrigado (für den Herren).

Diplomatische Vertretungen

Für Deutschland: Honorarkonsulat, Mo-Fr 10-12.30 Uhr, Largo do Phelps 6, Funchal, Tel. 291 22 03 38, Fax 291 23 01 08 .

Ein- und Ausreise / Zoll

Innerhalb der EU dürfen Touristen Waren für den persönlichen Verbrauch frei ein- und ausführen. Als Richtwerte gelten u. a. 800 Zigaretten, 10 l Spirituosen, 90 l Wein.

Gesundheit

Die europäische Krankenversicherungskarte EHIC gilt auch in Portugal. Notfallstation: Hospital de São José, Rua José António Serrano, Tel. 218 84 10 00, Metro: Martim Moniz. Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Günstig fliegen nach Funchal und am besten eine Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen! Wer auf sie verzichtet, muss z.T. sehr hohe Eigenanteile zahlen. Man sollte sich auch die anfallenden Rechnungen für die Kostenerstattung auf jeden Fall genau aufschlüsseln lassen!
Unweit der Hotelzone von Funchal liegt das staatliche Hospital Cruz de Carvalho (Av. Luís de Camôes, Tel. 291 70 56 00). Facharzthilfe rund um die Uhr bietet die private Santa-Catarina-Klinik (Rua 5 de Outobro 115, Tel. 291 74 11 27).

Geographische Lage

Die Insel Madeira liegt etwa 1.000 km südwestlich von Lissabon und 700 km westlich der marokkanischen Küste im Atlantischen Ozean. Der Norden der Insel ist wesentlich unberührter als im Süden. Hier befinden sich auch die besten Weingüter und zahlreiche Gebäude aus der Kolonialzeit.

Klima

Im Norden der Insel regnet es häufig, der Süden ist dagegen subtropisch warm. Es herrscht ganzjährig ein mildes Klima mit Temperaturen, die nur selten unter 15 °C liegen. Die wärmsten Monate sind Juli, August und September (um die 25 Grad). Günstig fliegen nach Funchal lohnt sich zu jeder Jahreszeit!

Wirtschaft und Infrastruktur

Bis in die 1970er Jahre war die Insel Madeira eine der ärmsten Regionen Europas. Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf ist heute jedoch deutlich höher als der portugiesische Durchschnitt. Die Haupteinnahmequelle ist der Tourismus.

Geschichte

Im 16. Jahrhundert wurde Funchal zur Aufstockung von Lebensmitteln von den portugiesischen Seefahrern angefahren, die von Europa in Richtung Afrika und Südamerika aufbrachen. Eine verheerende Überschwemmung löschte 1803 fast die ganze Stadt aus. Mitte des 19. Jahrhunderts war Madeira beim europäischen Adel sehr beliebt, der das milde Klima für elitäre Kuraufenthalte schätzte.

Einwohner

45 000 Einwohner

Religionen

römisch-katholisch

Politik

Republik seit 1910. Verfassung von 1976, letzte Änderung 1997. Parlament (Assembléia da República) mit 230 Abgeordneten. Unabhängiges Königreich seit 1143, endgültig unabhängig seit 1640 (Aufkündigung der Personalunion mit Spanien). Portugal ist EU-Mitglied.

Medien

Einige Hotels bieten deutschen TV-Empfang. Radio Turista sendet um 9 Uhr ein halbstündiges Programm für deutsche Gäste (Mittelwelle 1485 kHz), Deutsche Welle hören Sie auf 15275 oder 17869 kHz.
Speziell für Touristen gibt es beim Fremdenverkehrsamt gratis das deutsche ‚Madeira Aktuell’ und ‚Madeira Life’ (portugiesisch, englisch, deutsch) mit Tipps zu Ausflugsmöglichkeiten.

  nach oben

Ausgehen

Angesagt!

Gute Bars und Clubs gibt es u. a. in der ‚Rua da Impératriz Donna Amélia’, der ‚Rua da Carreira’ sowie an der neuen Promenade des Lido-Viertels. In der alten Hafenfestung liegt die ‚Disco Molhe’, die vor allem am Wochenende sehr beliebt ist:. Do-So 23-5 Uhr, Molhe da Pontinha.
Zwei weitere ‚In’-Adressen sind das ‚Dó Fá Sol’(Largo das Fontes) und der ‚Jam Jazz Club/Vespas’ oberhalb des Containerhafens: Do-So 23-4 Uhr, Av. Sá Carneiro 60.

 nach oben

Einkaufen und Shopping

Kaufhäuser

In Funchal geht man sonntags zum Schaufensterbummel. Die Einheimischen lieben die gestylten Konsumwelten wie etwa dem am Nordwestrand Funchals gelegenen Madeira-Shoppingcenter. Vor allem die jungen Leute treffen sich dort in den Kinos, Cafés und Restaurants.

Wer sich einmal exotische Blüten nach Hause geschickt haben möchte, sollte den Laden ‚LA Rosa’ aufsuchen: Rua Imp. D. Amélia 126.

Ein sehr großes Sortiment an Madeiraweinen führt ‚Diogos’:Av. Arriaga 48.

Kunst & Handwerk

Einen sehr guten Überblick über das Kunsthandwerk und die Weinherstellung auf der Insel Madeira bekommt man im ‚Casa do Turista’: Rua do Conselheiro José Silvestre Ribeiro 2.

Das ‚Bordal’ ist berühmt für seine traditionellen und zeitgenössischen Stickereien - vom Taschentuch bis zum Kinderkleidchen: Rua Dr. Fernão Ornelas 77.
Interessante und traditionelle Korbwaren führt ‚Vimescope’ aus der Flechterkooperative von Camacha, Rua da Carreira 102.

Märkte

Absolut sehenswert ist der ‚Mercado dos Lavradores’ (beliebter Blumen- und Gemüsemarkt). Im Erdgeschoss liegen um den Innenhof Metzgereien, Wein- und Korbwarenläden sowie ein Stand der Folklorestiefel anbietet. Einige Stufen hinab geht es zur Fischhalle: Mo-Do 8-19, Fr 7-20, Sa 7-14 Uhr.

Mode

Eine sehr anspruchsvolle Boutique ist ‚André Correia’ mit Designermode aus feinstem Gewebe: Rua do Surdo 5a.

 nach oben

Übernachten

Hotels

Die meisten der 30 000 Gästebetten sind Vier- und Fünf-Sterne-Häuser. Darüber hinaus gibt es Aparthotels von einfach bis komfortabel, ‚estalagems’ (einfachere Hotels) und ‚albergarias’ sowie Pensionen (‚pensão residencial’) und die Landunterkünfte des ‚turismo de habitação’ (TH) bzw. ‚turismo rural’ (TR), ehemalige Herrensitze (‚quintas’). Ländlichrustikal geben sich die in den Bergregionen liegenden Unterkünfte (‚pousadas’).
Eine günstig-altmodische Unterkunft ist die ‚Residência Santa Clara’ in charmanter Villa mit Garten, Terrasse und Panoramapool: 14 Zi., Calçada do Pico 16 B, Tel. 291 74 21 94, Fax 291 74 32 80. Günstig fliegen nach Funchal und diese preiswerte Unterkunft sorgen für einen entspannten Urlaub!
Ausgesprochen zentral und ruhig liegt die ‚Residencial Queimada de Baixo’ mit 8 Zimmern: Rua de Queimada de Baixo 46, Tel. 291 21 32 50, Fax 291 21 32 59.
Eine moderne Gourmetküche bietet das Hotel ‚Quinta da Casa Branca’ in einem gepflegten Herrenhausgarten: 43 Zi., Rua da Casa Branca 9, Tel. 291 70 07 70, Fax 291 76 50 70.
Ein charmantes Mittelklassehotel ist das l ‚Monte Carlo’ in der oberen Altstadt mit Pool und Panoramablick: 50 Zi., Calçada da Saúde 10, Tel. 291 22 61 31, Fax 291 22 61 34.

 nach oben

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Top-Highlights

Unbedingt sehenswert ist der Besuch des Frischmarktes ‚Mercado dos Lavradores’ und die Besichtigung der Kathedrale Sé, der Kirche Nossa Senhora do Monte, sowie die Madeira Wine Lodge.
Wer das Flair einer Nobelherberge genießen möchte, sollte ‚Reid's Palace’ zum Afternoon-Tea (26 Euro, keine Freizeitkleidung) aufsuchen: Estrada Monumental 139, Tel. 291717171, Fax 291717177.
Weiterhin lohnt sich der Besuch des Ortes Santana mit seinen strohgedeckten Holzhäusern an der Nordküste, sowie die zur offenen See gelegenen
Lavapools von Porto Moniz (ganzjährig, Gebühr 1,25 Euro).

Museen

Das ‚Museu Diocesano de Arte Sacra’ (religiöse Kunst, darunter auch Gemälde flämischer Meister) ist im ehemaligen Erzbischöflichen Palais untergebracht.
An die Vergangenheit Caniçals als große Walfangstation erinnert das Museu da Baleia, 7 km nordöstlich von Machico (Mo geschl., Eintritt 1,25 Euro, Largo Manuel Alves, ab 2009: Pedra d'Eira: www.museudabaleia.com)).

Bauwerke

Die Kathedrale ‚Palácio de Sáo Lourenzo’ wurde im 16. Jahrhundert fertig gestellt und ist bekannt für die Kassettendecken mit aufwendigen Intarsienarbeiten aus Elfenbein.

Parkanlagen, Seen und Gewässer

Zu einem Madeiraaufenthalt gehört unbedingt der Besuch des Botanischen Garten auf dem Grundstück eines alten Landhauses. Die üppig angelegten Terrassen sind voll tropischer Pflanzen und Blumen; die empfindlicheren Arten kann man in zahlreichen Gewächshäusern bewundern. Der Botanische Garten ist von 10.00-17.00 Uhr geöffnet. Von dort hat man auch einen schönen Ausblick auf den Hafen.
Auch die ‚Palheiro-Gärten’ 9 km östlich von Funchal, sind ausgesprochen abwechslungsreich und gehören zu den schönsten der Insel. Berühmt sind die Palheiro-Gärten vor allem für ihre Kamelien (Mo-Fr 9-16.30 Uhr, Eintritt 9 Euro).

Ausflüge

Auf Madeira können zahlreiche Ausflüge unternommen werden; einzigartig ist eine ‚Schlittenfahrt’ vom hoch gelegenen Dorf Monte bis nach Funchal (ca. 9.30-18 Uhr | 12,50 Euro). Günstig fliegen nach Funchal und diesen Ausflug auf die Urlaubsliste ganz nach oben stellen! Männer steuern den breiten Carro (ein dem Strandkorb ähnliches Gebilde aus Korbgeflecht auf hölzernen Kufen) mit Seilen.
Auch ein Ausflug zur vorgelagerten Ilhas Desertas, einem Schutzgebiet, ist empfehlenswert. Besonders sehenswert ist auch das Zentrum der Korbflechterei (Camacha), das in der Mitte des Kraters ‚Eira do Serrado’ versteckte Dorf Curral das Freiras, sowie der höchste Berg (Pico Ruivo) der Insel.

 nach oben

Veranstaltungen

Theater

Das Stadttheater ‚Teatro Municipal Baltazar Dias’ wird auch für klassische Konzerte genutzt: Av. Arriaga, Tel. 291 23 35 69.

Musik

Hoch im Kommen ist auf der Insel die einheimische Musik. Portugiesischer Jazz und Fado sind angesagte Musikrichtungen. Andre Fernandes lehrt inzwischen unter anderem auch am Konservatorium von Funchal und Anamar ist berühmt als musikalische Grenzgängerin. Ihr eindrucksvoller Fadogesang ist sowohl von romanischer als auch afrikanischer Klangkultur geprägt. Wer einmal traditionellen Fado hören möchte, sollte freitags das Restaurant ‚O Presidente’ besuchen: Rua de Mercès 18, Tel. 291 23 45 35.

Sport

Aufgrund der frühlingshaften und sommerlichen Temperaturen ist Madeira als Wanderparadies bekannt. Entlang den Levadas (kleine Wasserkanäle) sind vor 300 Jahren Wege mit traumhaften Ausblicken angelegt worden, die bis heute gut gepflegt werden. Das Kerngebiet gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO (zwischen Porto da Cruz und Santana im Norden).
Einer der schönsten Tennis-Courts liegt im Park der Quinta Magnolia. Rua Dr. Pita, Tel. 291 76 32 37.
Tauchkurse bietet u. a. das Tauchzentrum im ‚Hotel Pestana Carlton Madeira’ (Largo António Nobre, Tel. 291 23 95 00), der ‚Tubarão Madeira Diving Club’ im ‚Hotel Pestana Palms’ (Rua do Gorgulho, Mobiltel. 965 01 11 26, www.scuba-madeira.com) und die ‚Scorpio Diving School’ im Lido-Schwimmbad (Rua do Gorgulho, Tel. 291 76 69 77).

Feste & Events

Mit einer großen Parade à la Rio de Janeiro wird im Februar der Karneval gefeiert. Samba-Tanzgruppen und Themenwagen fahren von der ‚Avenida do Infante’ bis ins Zentrum Funchals. Günstig fliegen nach Funchal und dieses Event genießen! Wer zu dieser Zeit anreist, hat alles richtig gemacht. Unter Umständen muss allerdings mit höheren Übernachtungskosten gerechnet werden.
Im April kündet ein buntgeschmückter Straßenumzug die Frühlingsblüte an: Festa da Flôr.
Hervorzuheben sind sehr schöne Veranstaltungen zwischen Weihnachten und Neujahr. Viele Kreuzfahrtschiffe laufen am Silvesterabend den Hafen mit großem Feuerwerk an. Kirchenglocken und Schiffssirenen begrüßen das Neue Jahr (nähere Infos erteilt das Tourismusbüro).

Freizeit

Die Einwohner der Insel Madeira beginnen seit neuestem ihre Insel zu erkunden. Die Zeitung ‚Diário de Notícias’ hat dafür sogar eine eigene Rubrik ‚Passeios’ eingerichtet, in der jede Woche ein anderes Ausflugsziel vorgestellt wird.

 nach oben

Essen und Trinken

Kulinarische Spezialitäten

Spezialitäten der Insel sind ‚Sopa de Tomate e Cebola’ (Tomaten- und Zwiebelsuppe), ‚Caldeirad’a (Fischsuppe), ‚Bife de Atum e Milho Frit’o (Thunfischsteak mit gebratenem Mais), ‚Carne Vinho e Alh’o (eingelegtes Schweinefleisch mit Knoblauch), ‚Espetad’a (Rindfleisch am Spieß), ‚Espada’ (Degenfisch) und ‚Bolo de Mel’ (Madeira-Honigkuchen).
Beliebte Weinsorten sind der ‚Malmsey’-Dessertwein (Malvasia), ‚Bual’ und der trockene ‚Serceal’.

Restaurants

Eine sehr gute Adresse für Vegetarier ist in Porto Santo das ‚BioLogos’: Rua Nova de São Pedro 34, Tel. 291 23 68 68
Das Restaurant ‚Escola Profissional de Hotelaria’ bietet internationale Menüs zum Fixpreis und kostenlosem Transfer zum Hotel: Trav. dos Piornais, São Martinho, Tel. 291 70 03 86.
Ausgezeichnetes Essen bereitet das ‚Real Canoa’ in Funchal zu: Edificio Rodamar No 18, Funchal, Madeira 900-103.
Ein kleines charmantes Restaurant ist das ‚Olives’ in der Rua da Queimada de Cima, 47, Funchal.

Weinstuben

Direkt neben dem Fremdenverkehrsamt liegt eine Kellerei, deren Madeira-Weinen probiert werden können.
Der Familienbetrieb von Artur de Barros e Sousa erzeugt seine Madeira-Weine als einziges Unternehmen auf der Insel noch nach der traditionellen Methode, also in Holzfässern und ohne künstliches Erhitzen. Das Ergebnis ist eine kleine Auswahl feinster Tropfen: Rua dos Ferreiros 109.

 nach oben