Notice: Undefined variable: seo_term in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/include/flightOffersAirport.inc.php on line 7

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 744

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: flughafen_code in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 719

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: parent_topic in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 663

Notice: Undefined variable: description in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 965

Notice: Undefined variable: land in /var/www/vhosts/development/subdomains/fliegen.de/htdocs/fliegen_de/reiseziel-information.php on line 966
Günstig Fliegen Budapest, Tolle Angebote von www.fliegen.de
Budapest bei Nacht

Budapest bei Nacht

Die St. Stephans Basilika in Budapest

Die St. Stephans Basilika in Budapest

Die Fischerbastei in Budapest

Die Fischerbastei in Budapest

Ho Chi Minh City

 

Mit uns günstig fliegen nach Ho Chi Minh City für Sie ab € 863,- (inkl. Steuern/Gebühren)

Reiseziele

Ho Chi Minh City

Kontinent

Land

Städte von A-Z

Günstige Flugangebote

Günstig fliegen nach Budapest

Budapest Airport-Infos

Flughafen-Namen

Budapest Ferihegy Flughafen

3L-Code

BUD

Kurzinfo

Der internationale Flughafen der ungarischen Hauptstadt befördert jährlich 8,5 Millionen Passagiere.

Entfernung zur Innenstadt

16 km östlich von Budapest.

Anreise

Der Ferihegy-Flughafen liegt an der E 60, die in 20 Minuten zum Stadtzentrum führt.

Der Bahnhof ist nur 200 m vom Terminal 1 entfernt und verbindet die Innenstadt mit täglichen Zugverbindungen (Fahrtzeit: 27 Min.). Busse pendeln zwischen dem Bahnhof am Flughafen und den Terminals 2A und 2B.

Die Bushaltestelle vom Bus Nr. 200 (zur Metrostation) liegt zwischen den Terminals (Fahrzeit: 24 Minuten). Tickets sind nur mit passendem Kleingeld erhältlich.
Der Flughafenminibus fährt zu jeder beliebigen Anschrift in Budapest und bietet sich vor allem für den kostenbewusst Reisenden mit einem Billigflug Budapest an. Behinderte und Kinder unter 14 Jahren werden kostenlos transportiert.

Der Expressbus Nr. 93 (Tickets müssen vor Fahrtantritt gekauft werden) verkehrt zwischen der Endstation der U-Bahn (Köbánya-Kispest) und dem Terminal 1.

Taxis (Internet: www.zonataxi.eu) sind am Taxistand vor der Ankunftshalle verfügbar. Die Fahrtdauer zum Stadtzentrum beträgt ca. 25 Min.

Parken

Die Kurzparkzonen befinden sich im Untergeschoss und auf den Ankunfts- und Abflugsebenen vor den Terminals 1 und 2.
Ein Langzeitparkplatz befindet sich am Terminal 1, ein weiterer bei Terminal 2, der aber nur in den Sommermonaten geöffnet ist.

Info-Telefon

+36 (0)1 296 96 96 oder (0)1 296 70 00;
die Auskunftsschalter befinden sich auf allen Ebenen der Terminals 2A und 2B.

Homepage

www.bud.hu

 nach oben

Verkehrsmittel

Flugzeug

Billigflug Budapest ab Frankfurt: 1 Std. 40.
Air Berlin (AB) fliegt mit Billigflug Budapest ab Berlin-Tegel, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Zürich.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Verkehrsmittel in Budapest sind vielfältig. Neben der über 100 Jahre alten U-Bahn (földalatti, U-Bahn 1) und der Metro (U-Bahn 2 und 3) gibt es S-Bahnen (HÉV) und Straßenbahnen (villamos), Busse und Trolleybusse, eine Zahnradbahn (fogaskerekű), eine Standseilbahn (sikló), die Kindereisenbahn (gyermekvasút), den Sessellift (libegő) und die Schiffe auf der Donau.
Alle Fahrscheine müssen vor der Fahrt gekauft und im Fahrzeug entwertet werden. Für jede Linie wird ein Einzelfahrschein (145 Ft.) benötigt. Es gibt Umsteigekarten, Tageskarten und Touristenkarten (Budapest Card für 2 oder 3 Tage). Weitere Infos unter: www.budapestinfo.hu).

Taxi

Taxis haben Taxameter und sind mit gelben Nummernschilder ausgestattet. Die Tarife schwanken bis zu 300 Ft. Grundgebühr und 240 Ft. pro Kilometer i (6 bis 22 Uhr).

Reiseverbindungen

 

 nach oben

Allgemeine Hinweise

Info & Adressen

Ungarisches Tourismusamt
- Neue Promenade 5, 10178 Berlin, Tel. 030/243 14 60, Fax 24 31 46 13, www.ungarn-tourismus.de
- Lyoner Str. 44-48, 60528 Frankfurt/ M., Tel. 069/928 84 60, Fax 92 88 46 13, www.ungarn-tourismus.de

Nützliche Tipps

Zahlungsmittel ist der Forint (Ft., HUF). Es gibt Münzen im Wert von 1-100 Ft., Scheine zu 200-20 000 Ft.

Post

Postämter sind in der Regel Mo-Fr 8-18, Sa 8-12 Uhr geöffnet. Am Westbahnhof (Nyugati pályaudvar) gibt es ein Postamt, das Mo-Fr 7-21, Sa 8-20 Uhr geöffnet ist. Postkartenporto in europäische Länder 130 Ft., Standardbrief 180 Ft.

Telefon

Öffentliche Fernsprecher funktionieren oft nur mit Telefonkarten (in Postämtern und Zeitungskiosken (für 500, 800 und 1200 Ft.). Mobiltelefone funktionieren mit den SIM-Karten fast aller westlichen Netzbetreiber.
Telefonnummern in Budapest haben sieben Stellen, Stadtvorwahl ist die 1. Für Ferngespräche innerhalb Ungarns ist zunächst immer 06, dann die Stadtvorwahl oder die Netzvorwahl zu wählen. Für Anrufe ins Ausland ist die 00, nach dem Wählton die Ländervorwahl zu wählen (Deutschland 49, Österreich 43, Schweiz 44). Vorwahl Ungarn: 0036, Budapest: 00361.

Trinkgeld

Üblich sind 10 Prozent bei gutem Service aller Dienstleistungsbereiche.
Ein erhobenes Bedienungsgeld in Restaurants von 10-20 % ist illegal und wird bestraft.

Auskunft

Tourinform
Auskünfte auf Deutsch, Hilfe bei der Reiseorganisation und Veranstaltungsinfos. V., Déak tér/Sűtő utca 2, tgl. 8-20 Uhr, 24-Std.-Tel. 438 80 80, Fax 318 90 59; auf dem Burgberg: Szentharomság tér, 9-19 Uhr, im Sommer bis 20 Uhr, Burgbus (Várbusz), www.hungarytourism.hu.

Bloss nicht!

Die Kriminalität in Budapest sollte man nicht unterschätzen. Vorsichtig sollte man im Umgang mit angeblichen Polizisten sein, welche die Papiere einsehen wollen. Das Portemonnaie sollte dabei nicht zum Vorschein kommen.
Generell sollte jede Rechnung im Restaurant genau geprüft werden. Auch von einem Geldtausch auf der Straße sollte man unbedingt Abstand nehmen!

Diplomatische Vertretungen

Deutsche Botschaft:
I., Úri utca 64-66, Tel. 488 35 00, Fax 488 35 05, Notruf 06/30/924 17 67, www.deutschebotschaftbudapest.hu, Bus 16, Burgbus (Várbusz)

Botschaft der Republik Ungarn:
Unter den Linden 76, D-10117 Berlin
Tel: (030) 20 31 00.
Internet: www.mfa.gov.hu/kulkepviselet/de/de
Mo-Do 08.00-16.30 Uhr und Fr 08.00-14.00 Uhr (tel. Anfragen).
Generalkonsulat mit Visumerteilung in Düsseldorf (Tel: (0211) 179 34 60) und mit Visumerteilung in München (Tel: (089) 91 10 32). Honorargeneralkonsulat in Hamburg. Honorarkonsulate in Bremerhaven, Erfurt, Essen, Frankfurt/M., Nürnberg, Schwerin und Stuttgart.

Konsularabteilung der Botschaft

Wilhelmstraße 61, D-10117 Berlin
Tel: (030) 20 31 00.
Mo, Di, Fr 09.00-12.00 Uhr, Mi 09.00-12.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr.

Ein- und Ausreise / Zoll

Für die Einreise nach Ungarn genügt für Deutsche, Österreicher und Schweizer der Personalausweis. Trotz EU-Eintritt bleiben die Personenkontrollen an den Grenzen bestehen (Zollkontrollen sind eingestellt). Waren für den persönlichen Bedarf können ein- und ausgeführt werden (200 Zigaretten). Informationen im Internet finden Sie unter www.zoll-d.de

Gesundheit

Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit.
Auch die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird landesweit durch Zecken übertragen.
Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen
Auch Tollwut kommt landesweit vor.
Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC).

Geographische Lage

Die Stadt Budapest liegt an der Donau, die an dieser Stelle vom Mittelgebirge in das ungarische Tiefland fließt. Die höchste Erhebung in Budapest ist der 527 Meter hohe János-Berg.

Klima

Das Klima von Budapest ist ein relativ trockenes Kontinentalklima mit den üblichen kalten Winter- und warm-heißen Sommermonaten. Im Frühsommer sind die meisten Niederschläge zu verzeichnen. Ganz besonders zu empfehlen ist der Monat September, der sich für einen Billigflug Barcelona anbieten dürfte.

Wetter

Frühjahr und Herbst sind die besten Reisezeiten, da die Sommermonate heiß sind und die Stadt oft überlaufen ist.

Wirtschaft und Infrastruktur

Das Land ist stark vom Außenhandel abhängig. Die wichtigsten Industriezweige sind der Fahrzeug- und Maschinenbau, die Telekommunikation und der Bereich Elektronik. Zunehmend entwickelt sich auch der Tourismus zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor. Da sich die ungarische Wirtschaft auch vor der Finanzkrise in einem Abwärtstrend befand, wird sie nun verstärkt belastet.
Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer
Lövöház u. 30, HU-1024 Budapest
Tel: (01) 345 76 00.
Internet: www.duihk.hu

Einwohner

1,7 Millionen

Religionen

51,9% römisch-katholisch, 22,5% protestantisch; jüdische und ungarisch-orthodoxe Glaubensangehörige und muslimische Minderheiten.

Politik

Republik seit 1989.

Medien

Die deutschsprachige Wochenzeitung ‚Budapester Zeitung’ (www.budapester.hu) enthält aktuelle Programmhinweise.
Überall sind die Satellitenkanäle zu empfangen.

  nach oben

Ausgehen

Angesagt!

Die Budapester Variante des Biergartens ist der ‚Kert’. Man trinkt Weinschorle und lässt sich von der Live-Musik im angenehmen Trubel unterhalten. Die angesagtesten Kerts sind: ‚Szimpla kert’ (VII., Kazinczy utca 55) und Zöld Pardon’ (XI., Goldman György tér, www.zp.hu) am Budaer Kopf der Petőfibrücke, Szóda kert (VII., Holló utca 12).
Eine weitere Abendattraktion ist ein alter ukrainischer Lastkahn, der zum ‚Kulturschiff A38’ ausgebaut wurde. Konzerte finden hier statt und ein Restaurant mit guter Küche versorgt das Publikum. Im Sommer wird auf den Terrassenplätzen Musik aufgelegt: Liegeplatz Petőfibrücke/Pázmány Péter sétány (Parkplatz), Tischreservierung Tel. 06/30/ 464 39 46, www.a38.hu.

 nach oben

Einkaufen und Shopping

Antiquitäten

Die Galerie ‚Csók István Galéria’ führt eine große Auswahl an Kupferstichen und Gemälden. Daneben werden auch ausgewählte Möbel, Porzellan und Schmuck angeboten: V., Váci utca 25, U-Bahn 3: Ferenciek tere

Kaufhäuser

Das kostspielige ‚West End City Center’ in der ‚Pester’ Innenstadt lädt zum grenzenlosen Einkaufsvergnügen mit Dachterrasse ein: VI., Váci út 1-3 (beim Westbahnhof), U-Bahn 3: Nyugati pályaudvar, Mo-Mi, Fr 10.00-18.00 Uhr, Do 10.00-20.00 Uhr, Sa 10.00-13.00 Uhr. Lebensmittelgeschäfte: Mo-Fr 07.00-19.00 Uhr, Sa 07.00-14.00 Uhr.

Kunst & Handwerk

Wer sich für ungarisches Kunsthandwerk interessiert sollte sich auf jeden Fall im ‚Folkart Centrum’ umsehen. Handgewebte Decken, Geschirr mit bunten Malereien und viel Keramik werden angeboten: V., Váci utca 58, www.folkartcentrum.hu, U-Bahn 3: Ferenciek tere.

Das begehrte ‚Herender Porzellan’ wird seit 1826 von der Porzellanmanufaktur, die von ‚Mór Fischer’ gegründet wurde, hergestellt. Weltberühmt wurde das Porzellan durch die Weltausstellungen in Wien (1845) und New York (1853): V., József Nádor tér 11, UBahn 1: Vörösmarty tér; Zweigstelle: V., Kígyó utca 5, U-Bahn 3: Ferenciek tere; www.herend.com.

Märkte

Die 150 m lange ‚Zentrale Markthalle’ (Központi Vásárcsarnok) wurde 1890 vom Architekten ‚Samu Pecz’ gebaut und ist heute das lebendigste Einkaufszentrum von Budapest. Neben der großen Auswahl an Frischwaren im Erdgeschoß wird auch ein großes Sortiment an Souvenirs in der oberen Etage angeboten (Handeln erlaubt!). Wer hier mit einem Billigflug Budapest unterwegs ist, kann die Kauflaune in Zügen genießen. Ganz besonders zu empfehlen sind ‚langos ’(Hefeteig mit saurer Sahne und Käse) an einem einfachen Kiosk (langos-Stand): IX., Vámház körút 1-3.

Die beste Flohmarktadresse in Budapest ist der ‚Ecseri Markt’, der jeden Vormittag in der Woche stattfindet. Lohnenswert ist er aber besonders am Sonntag vormittag. Verkauft wird so gut wie alles: Kameras, Lampen, Waffen, (auch Fälschungen), etc. Auc hier ist Handeln erlaubt (bis zu 60 %).

Mode

Budapest öffnet sich immer mehr für die Luxusmarken in der Mode. Vor allem in der Innenstadt und auf der ‚Andrássy Allee’ (z.B. Alberto Guardiani's Schuhgeschäft) etablieren sich auch die jungen Mode-Designer.

 nach oben

Übernachten

Hostels

Ein Billigflug Budapest rechnet sich immer in Verbindung mit einer günstigen Unterkunft.
Zu Jugendherbergen erteilt das ‚Express Travel Centre’ nähere Auskünfte: Semmelweis’ u. 4, HU-1052 Budapest. Tel: (01) 317 86 00. Fax: (01) 317 68 23 oder der Ungarische Jugendherbergsverband (MISZSZ), 1077 Almassy ter 6, HU-Budapest. (Tel: (01) 411 23 90. Internet: http://www.miszsz.hu/).

Hotels

In Ungarn werden die Hotels in 5 Sterne eingeteilt: 5- und 4-Sterne, Luxusklasse, 3-2 Sterne: Wohnlich mit guter Ausstattung. 2- und 1-Stern: Sauber und zweckmäßig.
Private Unterkünfte in Gasthäusern sind preiswert und werden in der Regel ohne Frühstück angeboten. Die Buchung erfolgt über die örtlichen Fremdenverkehrsämter in Ungarn.
Eine gute Adresse in Budapest ist das zentral gelegenen ‚Promenade City Hotel’ mit 45 modern eingerichteten Zimmer, Budapest 1052, Váci utca 22.
Tel: +36 1 799 4444.
Eins von mehreren Hotelbooten der Stadt ist das ‚Botel Fortuna’, das etwas außerhalb liegt und relativ günstig ist. Im unteren Teil des Schiffskörpers stehen 14 Zimmer mit Waschbecken zur Verfügung (mit gemeinsam benutzbaren Duschkabinen in Nebenraum).
Auf dem Hauptdeck befinden sich Konferenzräume und das ‚Lord Nelson Restaurant’: 1137 Budapest, Szent Istvan park, also rakpart, Tel 06 (1) 2888100.

 nach oben

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Top-Highlights

Die wichtigste Sehenswürdigkeit von Budapest ist die ‚Fischerbastei’ (Halászbástya) am Burgberg mit dem schönsten Blick auf die Stadt und der ‚Burgpalast’ (Budavári palota), dem größten Gebäude Ungarns. Es ist etwa 1,5 km lang und liegt 180 m über dem Meeresspiegel. Das Wahrzeichen der Stadt beherbergt gleich mehrere Museen und gehört zum Welterbe der Unesco.
Weiterhin empfehlenswert ist der Besuch der Donauinsel ‚Margitsziget’ (Margareteninsel) mit angenehm entspannender Parkanlage.
Weitere Highlights von Budapest sind:
das ‚Stadtwäldchen’ (Városliget);
die Oper (Operaház) im prachtvollen Neorenaissance-Stil;

das imposante und 268 m lange Parlament (Országház) am Donauufer;
die beeindruckende Kuppelkirche ‚St.-Stephans-Basilika’ (Szent István Bazilika);

die größte Synagoge Europas in der Dohány-Straße (Dohány utcai zsinagoga);
der ‚Heldenplatz’ (Hősök tere) mit Denkmälern und Museen;

die Prachtstraße ‚Andrássy út’ (Andrássy-Straße);
die ‚Zentrale Markthalle’ (Központi Vásárcsarnok);

das ‚Ungarische Nationalmuseum’ (Magyar Nemzeti Múzeum);

die ‚Ungarische Nationalgalerie’ (Magyar Nemzeti Galéria) und

das ‚Ludwig Museum’ mit zeitgenössischer Kunst.

Museen

Die ‚Ungarische Nationalgalerie’ (Magyar Nemzeti Galéria) besitzt die bedeutendste Sammlung ungarischer Kunst:
9.3-31.10. Di-So 10 bis 18 Uhr, im Winter 10 bis 16 Uhr, I., Dísz tér 17, Burgpalast.
Das beeindruckende mit großer Freitreppe versehene ‚Ungarisches Nationalmuseum’ (Magyar Nemzeti Múzeum) wurde 1847 als Museum eröffnet und präsentiert die Geschichte Ungarns von 1000 bis 1990: 15. 3-14. 10. Di-So 10 bis 18 Uhr, im Winter 10-17 Uhr, VIII., Múzeum körút 14-16, U-Bahn 3: Kálvin tér, Straßenbahn 47, 49.
Das ‚Historisches Museum’ (Budapesti Történeti Múzeum) mit großartigem Rittersaal behandelt die archäologischen Funde der Stadt bis ins 13. Jahrhundert: März-Oktober Di-So 10-18 Uhr, im Winter Di-So 10-16 Uhr, I., Szent György tér 2, Burgpalast Flügel E, www.btm.hu.
Das ‚Kunstgewerbemuseum’ (Iparműveszeti Múzeum) im prachtvollen Jugenstilbau zeigt Wandteppiche, Jugenstilgläser, Möbel und Silbergegenstände: Di-So 10 bis 17.30 Uhr, IX. Üll ő i út 33-37, www.imm.hu.
Internationale Kunst aus dem Altertum bis hin zur Gegenwart kann in der ‚Kunsthalle’ (Műcsarnok) und im ‚Museum der Bildenden Künste’ (Szépműveszeti Múzeum) besichtigt werden. Berühmt ist die Sammlung durch die Werke von Marc Chagall, Lucas Cranach, Albrecht Dürer, Pablo Picasso, Nicolas Poussin, Raffael, Rembrandt, Peter Paul Rubens, die leider teilweise nur in Sonderschauen komplett präsentiert werden: Di-So 10-18 Uhr, www.mucsarnok.hu.
Museum der Bildenden Künste Di-So 10-17.30 Uhr, www.szepmuveszeti.hu, XIV., Hő sök ter.
Das ‚Ludwig Museum’ zeigt zeitgenössische Kunst von Andy Warhol, Roy Lichtenstein u.a. Ein zweiter Schwerpunkt ist die junge ungarische Kunst seit 1990: Di-So 10-18 Uhr, IX., Komor Marcelli sétány 1, www.ludwigmuseum.hu. Allein diese statttliche Anzahl an Museen lohnt einen Besuch der Stadt – ob mit oder ohne Billigflug Budapest.

Bauwerke

Das Wahrzeichen der Stadt ist das gewaltige Parlament (Országház), das an der Donauseite 268 m lang ist. Mit 27 Toren, eine 96 m hohen Kuppel, 29 Treppenhäuser und fast 700 Räumen ist es das bedeutendste Bauwerk der Stadt.

Noch größer ist der Burgpalast (Budavári palota) im Burgviertel, der zum Welterbe der Unesco gehört. Er ist etwa 1,5 km lang und beherbergt mehrere Museen.

Parkanlagen, Seen und Gewässer

Der schönste Park der Stadt Budapest liegt auf der Margareteninsel (Margitsziget), einem einzigartigen Erholungs- und Freizeitgebiet. König Béla IV ließ nach dem Mongolensturm ein Kloster errichten, in dem 20 Jahre lang seine Tochter Margarete (1242-71) lebte. Die Ruine dieses Klosters befindet sich ganz in der Nähe des Wasserturms, der von der Unesco als Kulturerbe geschützt ist. Die Margareteninsel bietet vielen Sportlern ideale Bedingungen für Jogger, Rollerblader, Schwimmer und Spaziergänger. Im Sommer finden Open-Air-Veranstaltungen statt.
Bei Familien ist das ‚Stadtwäldchen’ (Városliget), mit Märchenburg und einem zoologischen Garten äußerst beliebt. Die Parkanlage mit angrenzendem Zirkus und Vergnügungspark (Achterbahn, Riesenrad und Eislaufbahn etc.) liegt mitten in der Stadt am Állatkerti körút. Bei Feinschmecker ist das berühmte Gundel-Restaurant beliebt, bei Wellnessfans das Széchenyi-Bad. XIV., www.varosliget.hu.

Straßen + Plätze

Die Prachtstraße Ungarns ist die ‚Andrássy út’ von Budapest und zählt zum Unesco-Weltkulturerbe. Sie ist ein Paradebeispiel für die städtebauliche Aufbruchstimmung nach dem Ausgleich von 1867. Sie wurde 1868 fertig gestellt und besteht aus drei etwa 1 km langen Abschnitten. Bis zum Oktogon stehen mehrstöckige Wohn- und Geschäftshäuser, die eindrücklich Architektur, Kultur und Lifestyle repräsentieren.

Ausflüge

Flussaufwärts liegt die alte Stadt ‚Szentendre’, in der der Maler Károly Ferenczy lebte. Seine Werke befinden sich im nach ihm benannten Museum. Bedeutende Kirchenkunst aus dem 14.-18. Jahrhundert können im ‚Orthodox-Serbischen Museum für Kirchengeschichte’’ besichtigt werden. Ein Freilichtmuseum liegt unmittelbar in der Nähe der Stadt (Skanzen).
Die größte Basilika des Landes steht in ‚Esztergom’, das im 12. und 13. Jahrhundert von den Magyarenkönigen als Residenz diente. Sehenswert ist das ‚Keresztény-Museum’ mit Gemälden von Lucas Cranach.

Stadtspaziergänge

Das Angebot an Stadtrundfahrten (városnézés) ist in Budapest groß. Normale Stadtrundfahrten (auch im offenen Bus): Buda Tours (Tel. 374 70 70, www.budatours.hu), per Schiff: Duna Bella/Dunai Legenda (Tel. 266 41 90, www.legenda.hu). Abendtour mit klassischer Musik (Live-Gesang) und Büfett: Opera-Bus (Andrássy út 2, Tel. 269 64 79, www.operabus.com). Touren zu Fuß: Tel. 06/ 30/211 88 61, www.absolutetours.com). Infos zu Touren mit dem Flugzeug, Hubschrauber oder Heißluftballon erteilen die Tourismusbüros.

 nach oben

Veranstaltungen

Theater

Das Angebot an Stadtrundfahrten (városnézés) ist in Budapest groß. Normale Stadtrundfahrten (auch im offenen Bus): Buda Tours (Tel. 374 70 70, www.budatours.hu), per Schiff: Duna Bella/Dunai Legenda (Tel. 266 41 90, www.legenda.hu). Abendtour mit klassischer Musik (Live-Gesang) und Büfett: Opera-Bus (Andrássy út 2, Tel. 269 64 79, www.operabus.com). Touren zu Fuß: Tel. 06/ 30/211 88 61, www.absolutetours.com). Infos zu Touren mit dem Flugzeug, Hubschrauber oder Heißluftballon erteilen die Tourismusbüros.

Musik

Die bedeutende Musikhochschule Ungarns ist die ‚Liszt-Ferenc-Musikakademie’ (Zeneakadémia), die mit 2 Konzerthallen ausgestattet ist. Regelmäßige Konzerte und Operettenshows finden in den Wintermonaten statt: Mi und Fr 20.30 Uhr, www.musicworld.hu), VI., Liszt Ferenc tér 8, Tel. 342 01 79.

Populäre Musikstücke von Brahms, Strauß und Schubert werden in der Musikhalle des ‚Donaupalast’ (Duna Palota) gespielt. Mo, Mi und Fr ist in der Regel das Folkloreensemble ‚Rajkó’ zu hören: V., Zrínyi utca 5, Tel. 317 27 54, Bus 15.

Oper

Der Besuch der großartigen Oper (Operaház) ist allein von der Architektur her ein besonderer Genuss. Mit einem Billigflug Budapest lohnt sich bereits die Anreise nur für diesen Anlaß! In der Pause steht man auf einem der Balkone zur Andrássy-Straße und genießt die mondäne Stimmung: VI., Andrássy út 20, Tel. 332 79 14, U-Bahn 1: Opera.

Das Budapester Frühlingsfestival mit Konzerten, Opern-, Operetten- und Theateraufführungen ist international anerkannt. Das Musikangebot reicht von klassischer Musik bis zu Folklore und Jazz. Mit von der Partie sind auch Museen und Galerien. www.festivalcity.hu.

Feste & Events

Das Top-Highlight zu Jahresbeginn ist das Neujahrs-Galakonzert am 1. Januar ( www.hungariakoncert.hu).
Juni
Mitte Juni wird am Donauufer der ‚Donaukarneval’ und das ‚Brückenfest’ gefeiert, das mit einem großen Feuerwerk abschließt (zwischen Ketten- und Margaretenbrücke). Wer zu dieser Zeit mit einem Billigflug nach Budapest anreisen kann, hat alles richtig gemacht! Nur muss unter Umständen ein etwas höherer Übernachtungspreis in Kauf genommen werden.

Am 20. August wird im Stadtzentrum zum Nationalfeiertag St. Stephan ein Straßenfest mit Feuerwerk gefeiert.

Ende August wird die ungarische Love Parade (die Budapest Parádé) zwischen dem ‚Heldenplatz’ und der ‚Andrássy út’ veranstaltet: www.sziget.hu/budapestparade

Freizeit

Musik und Baden werden überaus gekonnt im ‚Római-Freibad’ miteinander kombiniert. Fontänen, Wildwasserbahn, Fitness und dazu Musik, die von DJs live aufgelegt wird:. Mai-Aug. tgl. 8 bis 19, Sept. tgl. 10-18 Uhr, Rozgonyi Piroska utca 2.

Konzerte

Wer am 1. Januar in Budapest ist, sollte sich unbedingt rechtzeitig Karten für das Neujahrs-Galakonzert am 1. Januar besorgen: www.hungariakoncert.hu.
Das Budapester Frühlingsfestival mit Konzerten, Opern-, Operetten- und Theateraufführungen ist international anerkannt. Das Musikangebot reicht von klassischer Musik bis zu Folklore und Jazz. Mit von der Partie sind auch Museen und Galerien. www.festivalcity.hu.

 nach oben

Essen und Trinken

Kulinarische Spezialitäten

Die Konditoreien (Cukrászda) führen Milchprodukte und bieten auch leichte Zwischenmahlzeiten an. Spezialitäten der ungarischen Küche sind ‚Halászlé’ (Fischsuppe mit Nudeln) und Gulyás-Suppe (eine Art Kartoffelsuppe); europäisches Gulasch wird ‚Pörkölt’ und ‚Tokány’ genannt. Weitere Spezialitäten sind: Gefülltes Kraut, Gundel Palacsinta (Palatschinken) und ‚Rètes (Strudel). Unter den Weinen sollte man den ‚Tokaji’ (Tokajer, ein Dessertwein) oder ‚Erlauer Stierblut’ (vollmundiger Rotwein) ausprobieren. Der Aprikosenschnaps ‚Pálinka’ ist in Ungarn sehr beliebt.

Cafés

Das alte Café ‚Centrál Kávéház’ liegt in der Nähe der Markthalle und besticht durch freundlichen Service und seine großzügige und doch traditionelle Inneneinrichtung: tgl., V., Károlyi Mihály utca 9, Tel. 266 21 10, www.centralkavehaz.hu, U-Bahn 3: Ferenciek tere.

Restaurants

Neue ungarische Küche wird im ‚Jankó’ groß geschrieben, das in direkter Nachbarschaft durch einen offenen Zugang zu einer Galerie betrieben wird: Pianobar. Tgl., I., Hess András tér 6, Tel. 488 74 16, www.janko.hu.
Das ‚Múzeum’ ist nicht ganz günstig, aber dafür glänzt es mit einer prachtvollen Innenausstattung und gutem Service. Das Restaurant und Kaffeehaus ist Sonntags geschlossen: VIII., Múzeum körút 12, Tel. 338 42 21.

Unmittelbar in der Nähe der Oper liegt das unscheinbare Restaurant ‚Belcanto’, in dem die Kellner mit der Kappelle mitsingen. Das Essen ist gut! Täglich geöffnet: VI., Dalszínház utca 8, Tel. 269 27 86, www.belcanto.hu.

Weinstuben

Kleine und äußerst geschmackvolle Gerichte (z.B: Kohlroulade auf transsylvanische Art) werden im ‚Bock Bisztro’ zu den Weinen serviert: So geschl., VII., Erzsébet körút 43-47, Tel. 321 03 40, www.bockbistro.fw.hu.
In der Nähe der Matthiaskirche liegt das ‚Haus der ungarischen Weine’ (Magyar Borok Háza). Mit einem Verkostungsticket können bis zu 40 Weine ausprobiert werden: tgl. 12-20 Uhr, I., Szentháromság tér 6, www.winehouse.hu.

 nach oben